04.
November
2016
„Beim Mobile Advertising geht es um hochwertige Kampagnen“

„Beim Mobile Advertising geht es um hochwertige Kampagnen“

  Nachgefragt bei Florian Treiß
(Gründer der Fachdienste mobilbranche.de und Location Insider)

Welchen Herausforderungen muss sich mobile Werbung in Zukunft stellen? Darüber sprechen Branchenexperten beim 20. Mobilisten Talk mit dem Schwerpunkt Mobile Advertising am 10. November in Berlin, darunter auch Danny von Holdt vom Otto Group Mobile Lab. Wir sprachen vor dem Event mit Florian Treiß, Gründer der Fachdienste mobilbranche.de und Location Insider sowie Veranstalter der Mobilisten-Talks. Woran denkt ER beim Thema Mobile Advertising? Drei Ansätze zur Diskussion: 

Florian Treiß„Mobile Werbekampagnen schaffen es bislang zu selten, ihre Zielgruppen treffgenau zu erreichen. Dadurch sind Konsumenten oftmals angenervt, denn sie sehen zu oft Werbung auf ihrem Smartphone, die sie einfach nicht interessiert, was wiederum der Verbreitung von Adblockern Vorschub leistet.“

„Mobile Advertising braucht daher besseres Targeting, passendere Inhalte und kreativere Werbemittel, um die Verbraucher wirklich anzusprechen. Advertiser müssen begreifen, dass es längst nicht mehr um hohe Ad Impressions und niedrige Klickpreise geht, sondern um hochwertige Kampagnen, um Verbraucher zu begeistern – und im Idealfall nicht nur zu Käufern zu machen, sondern gleichzeitig auch zu Markenbotschaftern.“

„Geofencing bietet spannende Möglichkeiten für stationäre Händler, Kunden in die Filialen zu locken. In Form von Push-Kampagnen eingesetzt, kann Geofencing ein toller Frequenzbringer sein, doch dieses Mittel muss wohl dosiert eingesetzt werden. Verbraucher wollen nicht fünfmal den selben Gutschein von der selben App aufs Handy gepusht bekommen, wie es mir persönlich leider in den letzten Tagen passiert ist.“


Sie möchten beim nächsten Mobilisten-Talk dabei sein? Sichern Sie sich eine von zehn Freikarten. Hierzu schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Stichwort Gewinnspiel Mobilisten-Talk an treiss@mobilbranche.de. Einsendeschluss ist der 9. November, 18 Uhr. Es gilt das Prinzip „first come first served“. Die Gewinner werden zeitnah informiert. 



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    16.
    August
    2018
    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Melanie Atencio u. Sebastian Keck
    (Mobile-Projektmanager Witt-Gruppe)

    Immer mehr Best Ager gehen ins Netz – auch übers Smartphone. Was bedeutet das für die Entwicklung von Shopping-Apps speziell für diese Zielgruppe? Zwei Experten geben Tipps.

  •  
    14.
    August
    2018
    Digital-Experte rät: „Seien Sie Ihr eigenes Bildungssystem!“

    Digital-Experte rät: „Seien Sie Ihr eigenes Bildungssystem!“

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Digitalisierung wird unseren Alltag schon bald radikal verändern. Angel Investor und Tech-Connaisseur Volker Hirsch erklärt in einer Inhouse-Keynote, wie wir maximalen Nutzen daraus ziehen können.

  •  
    16.
    Juli
    2018
    Sieben Dinge, die Du zu Conversational Commerce wissen musst

    Sieben Dinge, die Du zu Conversational Commerce wissen musst

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Chatbots, Sprachassistenten und Smart Speaker gewinnen in Verkauf und Kundenservice stark an Bedeutung. Wo steht das Thema aktuell? Was kommt auf uns zu? Sieben handfeste Fakten.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    09.
    Oktober
    2014
    30

    Ist der rasche Wandel der Handelsbranche beherrschbar?

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group)

    Sehen Sie hier on demand die spannende Me-Future-Podiumsdiskussion von der Etailment Summit 2014.

  •  
    21.
    März
    2018

    „We rather try more things and fail than not try at all“

    Nachgefragt bei
    Icon Paul Jozefak
    (CEO Otto Group Digital Solutions)

    Startup + Konzern = Erfolgreiche Innovation? Paul Jozefak, Geschäftsführer der zur Otto Group gehörenden OGDS und Liquid Labs, erklärt wie man das Beste aus beiden Welten miteinander verbindet.

Neueste Kommentare

Kristin Scheerhorn zu „Mehr Gesicht zeigen!“

"Hut ab! Unternehmen und Unternehmer müssen viel mehr in den gesellschaftspolitischen Diskurs..."
05.09.2018

Otto Mut-los zu Eine ordentliche Portion Mut für die Gewohnheitstiere

"Mutig WÄRE die OTTO Group gewesen, wenn sie nicht alle 400+ Freelancer wegen *eines* ANÜ Falles von..."
28.08.2018

Margareta Černáková zu Möbel online: Mehr als nur ein Trend

"Schonen Guten Tag, ich mochte gerne Ihnen fragen /wegen der Emphelung des Otto group shop online/ ob es..."
27.07.2018

Neueste Tweets

  • Beim #Coding gibt es Höhen und Tiefen. Da kann gesundes Doping manchmal nicht schaden. ...

  • RT @DoeMueHam: DöMü meets MüWü. Hast du Bock Coding zu unterstützen? Hast du Bock Frauen zu ...

  • "Hey #JavaScript, mach mal DAS!" Tag 2 beim #ottocodingcamp für Frauen. Gestern das erste ...