29.
September
2014
Bärenstark –  OTTO startet Imagekampagne für Möbel

Bärenstark – OTTO startet Imagekampagne für Möbel

  Marco Schubert
(Bereichsleiter Markenführung OTTO)

Wie zeigt man ein gemütliches Zuhause im Fernsehen und versinkt dabei nicht in Langeweile, sondern weckt die Aufmerksamkeit des Zuschauers? Wir wollten das Living-Sortiment im besonderen OTTO-Werbestil, ungewöhnlich, emotional und – passend zum Thema – gemütlich inszenieren. Deshalb entschieden wir uns für tierische Unterstützung und arbeiteten mit echten Braunbären zusammen. Besonders wichtig war uns dabei natürlich der artgerechte Umgang mit den Protagonisten. Kunststücke sollten sie nicht vorführen, sondern sich einfach nur am Set wohlfühlen. Für die Produktion haben wir deshalb den erfahrenen Bärencoach und Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins „Bärenwelten in uns“ Dieter Kraml engagiert.

Bei OTTO legen wir sehr viel Wert auf die Einhaltung ethischer und moralischer Grundsätze. Dieses gilt auch für den Umgang und die Arbeit mit Tieren jeder Art. Die Bären wurden während der Dreharbeiten artgerecht untergebracht und versorgt. Sie hatten ein eigens für den Dreh angelegtes Freigehege und artgerechte Verpflegung. Überraschend: Zum größten Teil bestand diese übrigens aus Obst und Gemüse. 

Bärenstark - OTTO starte ImagekampganeUnd es funktionierte: Die Tiere taten das, was ihnen am besten gefiel. Und legten sich, nachdem sie Zimmer und Möbel erkundet hatten, ins kuschelweiche Bettzeug. Ab dem 7. Oktober bewirbt OTTO mit dem so entstandenen Spot seine Stärke als Möbel-Onlinehändler im TV.    

Übrigens: Bärentrainer Kraml (Alfeld, Niedersachsen) ist gelernter Tierpfleger. Er unterhält und betreut einen Umweltpark mit Bärengehege in der niedersächsischen Gemeinde Warberg und setzt sich seit Langem für die Arterhaltung von Braunbären in Europa ein. Der verantwortungsvolle Trainer arbeitet seit 40 Jahren mit Bären zusammen und hat mit seinen Tieren bereits bei zahlreichen Kino- und TV-Produktionen als Bärentrainer mitgewirkt. Zu seinen Projekten zählte unter anderem der für den Oscar nominierte Film „Der Bär“ (1988) von Jean Jacques Annaud sowie öffentlich-rechtliche Serienformate wie „Der Bergdoktor“ oder „Forsthaus Falkenau“. 

Viel Spaß beim Ansehen des Spots – den es ab sofort schon auf Youtube zu sehen gibt. 




14

Kommentare

  • Sonja Persch

    "Toller Spot, genau so. "

    30. Oktober 2014 08:10
  • Schorsch aus Bayern

    "Erst mal Gratulation zu diesem Werbespot, das beste was ich in der letzten Zeit gesehen habe. Einfach gigantisch. Vielleicht zeigt ihr noch einen Film über den Dreh. Klar haben die anderen Kommentatoren recht wenn Sie sich über das Thema Artgerecht brüskieren. Aber wohin mit den Bären? In die Freiheit? Wohin? Wo bereits viele Jäger darauf warten den Bären abzuknallen. Siehe Bruno in Bayern. In Europa gibt es doch keinen Freiraum mehr für Bären und auch keinen Schutz. Die sollen doch mal im Internet recherchieren wieviele Jagdreisen mit Bärenabschuß angeboten werden. Gerade im Osten. Solange das nicht weltweit verboten ist, sind die Bären im Freigehege doch besser dran. Selbst bei einem Artenschutz werden Tiere wie Luchse im Bayerischen Wald abgeschossen. Geld spielt keine Rolle, einfach abknallen."

    27. Oktober 2014 18:21
  • ShizzleWizzle

    "oooohh... süß *-*"

    26. Oktober 2014 18:04
Mehr anzeigen

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    18.
    April
    2017
    Zwei Euro für ein klimafreundliches Paket

    Zwei Euro für ein klimafreundliches Paket

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Immer mehr Logistikunternehmen handeln bei der Paketzustellung im Sinne des Umweltschutzes. Aber trägt der Verbraucher die Entscheidung auch mit? Wir haben nachgefragt.

  •  
    06.
    April
    2017
    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Icon Constance Stein
    (Innovation Manager Otto Group)

    Live-Video-Support bietet eine Reihe an Vorteilen – für Händler wie auch für Endverbraucher. Doch die Einführung eines solchen Angebots ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden.

  •  
    23.
    März
    2017
    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Dominique Ziegelmayer
    (Head of IT & Product Trusted Shops)

    Gütesiegel geben uns seit jeher Sicherheit und schaffen Vertrauen. In Zeiten der digitalen Transformation reichen diese alleine aber nicht aus, um dauerhaft stabile Kundenbeziehungen zu gewährleisten.

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    30.
    Januar
    2017
    17

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Jana S. zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Vielen Dank für die ganzen interessanten Beiträge und Inspirationen. Leider haben wir von ROCK YOUR..."
18.04.2017

Shitstorm-Warnung zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Liebe Ottos, es wäre toll, wenn ihr die Artikel, die bis zum Einsendeschluss noch eingingen, auch..."
03.04.2017

Stefan Wölcken zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Wir stellen uns die Frage, wie man im HR die Digitalisierung trotzdem meistert und stellen Drei Thesen..."
31.03.2017

Neueste Tweets

  • RT @supergraf: Tag 2 der @codetalkshh startet mit dem berühmten @fheinemann ...

  • Ein Grund, weshalb #Digitaletransformation von Unternehmen im #Retail als Weckruf verstanden ...

  • Warum Job-Matching beim #recruiting funktioniert. Gasbeitrag v. @jobunicornDE-CEO M. ...