31.
Januar
2018
Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

  Redaktion ottogroupunterwegs
(Admin)

Wie sieht die Welt von morgen aus? In der Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen wollen wir gemeinsam mit euch einen Blick nach vorne wagen. 

Die Gesellschaft befindet sich im stetigen Wandel und erfährt in immer kürzeren Abschnitten fundamentale Veränderungen. Was vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbar war, ist heute längst Realität oder steht kurz bevor – vom internetfähigen Smartphone über selbstfahrende Autos bis hin zum Kühlschrank, der selbst für Nachschub sorgt. Künstliche Intelligenz hält Einzug in unseren Alltag und verändert die Art, wie wir arbeiten und leben.

Die Geschwindigkeit der Digitalisierung und des technologischen Wandels nimmt dabei nicht ab, sondern stetig zu. In der Arbeitswelt findet gleichzeitig ein immenser Kulturwandel statt. Was werden daher die nächsten Jahre bringen? In dieser Blogparade wollen wir vorausschauen: Wie verändern sich die Arbeitswelt, Logistik und Verkehr, Handel oder auch Banken und Versicherungen, Kommunikation und Entertainment? Wir freuen uns auf ein spannendes Zukunftsbild!

Einfach mitmachen!

Egal, mit welchem thematischen Bereich du dich befasst, wir sind an deinem #Zukunftsblick interessiert! Nicht nur über einen eigenen Blog, auch über Plattformen wie LinkedIn oder Medium kannst du teilnehmen. Oder bist du Podcaster? Dann rede einfach drauf los!

Damit wir einen Überblick über die Diskussion bekommen und die Beiträge hier übersichtlich verlinken können, freuen wir uns über einen Verweis auf die Blogparade „#Zukunftsblick: Die Welt von morgen“ und einen Link zu diesem Blog-Artikel. Bei Veröffentlichung eines Beitrags auch gerne eine kurze Email an philipp.grossklaus@ottogroup.com.

  • Schreibe zum Thema auf deinem Blog oder anderen Netzwerken
  • Setze einen Verweis und Link zu diesem Artikel
  • Sage uns Bescheid, damit wir ebenfalls verlinken können!

Erste Regel der Blogparade: Sprich darüber!

Für eine Blogparade natürlich wichtig: die Diskussion weiterverbreiten! Twitter, LinkedIn, XING, Facebook, Google+, persönliche Kontakte zu anderen Bloggern… es wird umso interessanter, je mehr Sichtweisen und Beiträge zusammenkommen. Wir werden über die Otto Group Social-Media-Kanäle natürlich auch regelmäßig die Blogparade und die Beiträge verbreiten. Auf Twitter nutzen wir dann #Zukunftsblick und #Blogparade sowie thematisch passende Hashtags.  

Wie lange läuft die Blogparade? Einen festen Endtermin haben wir nicht festgelegt, es werden sicherlich sechs Wochen - Mitte/Ende März vorerst.

                                         

Themen der Blogparade

Eigentlich egal, womit ihr euch beschäftigt – wenn ihr eine Vorstellung habt, wie die Welt von morgen aussehen könnte, wollen wir von euch hören! Dennoch haben wir natürlich ein paar Ideen für interessante Themenbereiche:

Arbeitswelten

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Wie arbeiten wir zusammen? Wie verändert sich die Personalsuche, welche Berufsbilder wird es geben? Wie sehen die Berufsbilder der Zukunft aus? Ein paar spannende Fragen für dieses Thema.

Logistik & Mobilität

Autonom fahrende Autos, Elektromotoren, Pakete, die von Drohnen zugestellt werden, Lieferung on-demand: In wenigen Bereichen passiert so viel wie in der Logistik und der Mobilität. Wie sieht es in Zukunft aus?

Banken & Payment

Mobile Payment statt Bargeld, Bitcoin statt Banken? Was kommt hier in den nächsten Jahren?

Handel

Was muss der stationäre Handel bieten, um noch interessant zu sein? Welche Technologien bestimmen die User Experience, kaufen wir mit Sprache ein statt per Klick?

Kommunikation & Social Media

Auch die Art wie wir miteinander kommunizieren und News konsumieren, ändert sich weitgehend. Chance oder Risiko?

Wir freuen uns auf vielfältige, interessante Beiträge! Los geht's...

 
 

Gesammelte Beiträge

An dieser Stelle sammeln und verlinken wir die Beiträge zur Blogparade:

Führung 4.0: Bye, bye autoritärer Führungsstil

Grace Nordt, bei der Otto Group Teil des Kulturwandel-Teams, beschreibt in ihrem Beitrag Entwicklungen bei der Führungs- und Unternehmenskultur. Sie macht auch auf die Dringlichkeit eines Kulturwandels aufmerksam: "Mit einem autoritären Führungsstil jedoch werden Unternehmen zukünftig nicht mehr wettbewerbsfähig sein."  >> zum Artikel


Pop-Up-Stores: Bald mehr als Treffpunkte der Inszenierung?

Florian Hoffmann, Projektmanager Multichannel Retail Excellence bei der Otto Group, beschäftigt sich in seinem Beitrag mit den Pop-Up-Stores: Schon heute mehr als ein Trends, könnte das Konzept zukünftig eine noch wichtigere Rolle im Stationärhandel spielen. Wie und unter welchen Voraussetzungen? >> zum Artikel


Persönliche Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und „Agile“

Wird "agile zur Ersatzreligion hochstilisiert", ohne den "gesunden Menschenverstand einzuschalten"? Das fragt Stefan Pfeiffer und teilt seine persönlichen Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und „Agile“: >> zum Artikel 


Arbeit isst das halbe Leben – eine Abrechnung mit der (Arbeits)Zeit

"Warum sitzen wir trotz neuer Kommunikationstechnologien acht Stunden im Büro?" fragt Jennifer Bortchen in ihrem Beitrag und führt an, dass "Globalisierung und Digitalisierung [...] neue Chancen der zeitlichen, räumlichen und organisatorischen Flexibilität [eröffnen]". Zudem gibt sie Denkanstöße für eine mögliche andere Verteilung der Tages-, Wochen- und Lebenszeit: >> zum Artikel


New Work: Mehr als bunte Büros

Wir gestalten das Büro neu, machen "New Work" und sind so bereit für die Zukunft? Warum das zu kurz greift, erklärt Irene Heshmati, Leitung FutureWork bei OTTO, in ihrem Beitrag. >> zum Artikel


Roundtable über Arbeit 4.0

Dominic Lindner berichtet in seinem Beitrag von einem Roundtable zum Thema Arbeit 4.0. Dabei wurde von den Teilnehmern u.a. diskutiert, dass Agilität, Freiraum und Freiwilligkeit die neue Arbeitswelt charakterisieren und Konzepte wie New Work, agile Bürowelten und agile Methoden sich zunehmend etablieren. Eine praxisorientierte Diskussion des aktuellen Stands aus der Wissenschaft. >> zum Artikel


Top-3-Veränderungen bei smarter Mobilität in 2018

Michael Brecht, Mobilitätsexperte und Co-Founder von www.EMobilitaetBlog.de, nennt in seinem Beitrag drei Entwicklungen bei der Smart Mobility. Besonders die Elektromobilität für Gewerbetreibende, Ride-Sharing-Geschäftsmodelle und intelligente Mobilitätsunterstützung sieht er im Fokus. >> zum Artikel
 


Hinweis: Die Beiträge zur Blogparade "#Zukunftsblick: Die Welt von morgen" stellen keine offizielle Unternehmensmeinung der Otto Group dar.



5

Kommentare

  • Matthias Jung

    "Guten Morgen,
    diesen Text habe ich zwar hier für die Blogparade nicht geschrieben, er passt aber schon dazu: https://blog.matthias-jung.de/2018/02/14/zukunft-unserer-arbeit/
    Es ist ein Vortrag, denn ich vor ein paar Tagen vor einer Gruppe kirchlicher Mitarbeitender gehalten habe."

    25. Februar 2018 09:19
  • Agile Unternehmen

    "Hallo,

    Eine Studie zur Arbeitswelt von morgen!
    mein Beitrag zur Blogparade: https://agile-unternehmen.de/die-arbeitswelt-von-morgen/

    Gruß
    Dominic "

    15. Februar 2018 09:06
  • Stefan Pfeiffer

    "Und hier einige persönliche Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und dem so heißen Thema #Agile
    https://stefanpfeiffer.blog/2018/02/01/gedanken-zu-mobilem-arbeiten-home-office-und-agile/"

    03. Februar 2018 21:02
Mehr anzeigen

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    12.
    Februar
    2018
    1
    KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

    KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Intelligente Sprachsoftware erleichtert seit mehreren Jahren unser Leben im Job. Braucht es in Zukunft dann überhaupt noch Fremdsprachenkenntnisse?

  •  
    08.
    Februar
    2018
    New Work: Mehr als bunte Büros

    New Work: Mehr als bunte Büros

    Icon Irene Heshmati
    (Leitung FutureWork OTTO)

    Wir gestalten das Büro neu, machen "New Work" und sind bereit für die Zukunft? Warum das zu kurz greift, erklärt Irene Heshmati, Leitung FutureWork bei OTTO, im Beitrag zur Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    06.
    Dezember
    2017
    „Fachwissen alleine reicht nicht mehr“

    „Fachwissen alleine reicht nicht mehr“

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In Berlin diskutierte Otto Group Konzern-Vorständin Petra Scharner-Wolff unter anderem über die veränderte Rolle von Führungskräften im Zuge der New-Work-Bewegung. Die Highlights im Video.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Matthias Jung zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Guten Morgen, diesen Text habe ich zwar hier für die Blogparade nicht geschrieben, er passt aber schon..."
09:19

Agile Unternehmen zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo, Eine Studie zur Arbeitswelt von morgen! mein Beitrag zur Blogparade:..."
15.02.2018

Andreas Rothe zu KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

"Den Artikel finde ich super. Die Aussage "Englisch sei allerdings bereits jetzt Standard, so Faßnacht...."
13.02.2018

Neueste Tweets

  • RT @otto_jobs: Unser #collabor8 ist Co-Working Space des Jahres! Gestern Abend hat PLY atelier ...

  • ICYMI: #Podcast über #Nachhaltigkeit in einer digitalen Welt. Lässt die #Digitalisierung noch ...

  • Guten Morgen, #ccc2018! Tag 2 startet. https://t.co/aUcZE4prl5