18.
Juni
2014
Und es geht doch…

Und es geht doch…

  Markus Fuchshofen
(Leiter E-Commerce bei Bonprix)

Früher fiel im E-Commerce häufig der Satz: Bücher lassen sich rezensieren, Mode nicht. Bei Bonprix haben wir von Beginn an eine andere Strategie verfolgt. Der Hauptgrund: Nichts überzeugt so sehr wie der begeisterte Kommentar einer Kundin, die ein Produkt ebenfalls gekauft hat. Die Rezensionen und ein zusätzliches Passformbarometer sind auf bonprix.de ein zentrales Service-Tool geworden. Die Kunden beraten sich damit gegenseitig, der Online-Shop wird damit zur Social-Commerce-Plattform.

Um die volle Wirkung der Bewertungen auszuschöpfen, brauchen wir viele. Die Kunden sollen im Idealfall bei jedem Produkt Rezensionen vorfinden. Wir sind da auf einem guten Weg. Gerade feiern wir die millionste Kundenbewertung auf bonprix.de und sagen dort unter anderem mit einem Video Dankeschön. Jeden Monat kommen 40.000 neue Rezensionen hinzu. Das Engagement unserer Kunden ist auch deshalb so groß, weil wir uns seit November 2011 aktiv um ihr Feedback bemühen. Nach dem Kauf bitten wir sie per E-Mail um eine Rezension. Rund 90 Prozent aller Bewertungen kommen so zustande.

Das schafft nicht nur Quantität, sondern auch Qualität: Wir haben es größtenteils mit ernst gemeinten und positiven Rezensionen zu tun. 78 Prozent bewerten ihre gekauften Artikel mit vier oder fünf von fünf möglichen Sternen. Und das ist echt.

Wir veröffentlichen übrigens fast alle Kommentare, gelöscht wird bei uns nur sehr selten und nach transparenten Kriterien. Kritik darf gerne sein. Unsere Qualitätsentwicklung und der Einkauf profitieren von diesem Feedback und können bei Bedarf die Qualität oder die Passform eines Artikels verbessern. So profitieren beide Seiten. Auch wenn es aufwändig ist, ein umfassendes Feedback-System aufzubauen und zu pflegen – es lohnt sich. Denn Mode lässt sich sehr wohl rezensieren.

Schulterblick: Kundenbewertungen bei BOnprix

Kundenbewertungen bei Bonprix


Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    22.
    November
    2017
    Weihnachten in Zahlen (I): Mehr Cyber-Sales!

    Weihnachten in Zahlen (I): Mehr Cyber-Sales!

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In unserer Reihe „Weihnachten in Zahlen“ widmen wir uns bis Heiligabend wöchentlich spannenden Fakten rund ums Fest. Thema heute: Online-Sales-Aktionen.

  •  
    16.
    Oktober
    2017
    Wenn Daten Freunde ersetzen: Fashionkauf im Web 4.0

    Wenn Daten Freunde ersetzen: Fashionkauf im Web 4.0

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Beim Kauf von Mode verlässt man sich gerne auf die Meinung vertrauter Personen. Auch in Zukunft? Wir haben nachgefragt und dabei interessante Erkenntnisse gewonnen.

  •  
    04.
    August
    2017
    Möbel online: Mehr als nur ein Trend

    Möbel online: Mehr als nur ein Trend

    Nachgefragt bei
    Icon André Müller
    (Direktor Home & Living bei OTTO)

    Sofa, Bett und Tisch per Mausklick: Was macht den Onlinekauf von Möbeln so attraktiv?

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Isabelle (Redaktion) zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Hallo David, danke für dein Feedback! Wir werden den Podcast sukzessive auf weiteren Plattformen zur..."
06.10.2017

David zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Spannend! Stellt ihr den Podcast auch bei iTunes rein, so dass ich ihn dort abonnieren kann?"
04.10.2017

Amalia B zu Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

"Vielen Dank für den Artikel. Ich finde die Entwicklung des 3D Druckers extrem spannend. Auch Branchen..."
04.09.2017

Neueste Tweets

  • RT @conventkongress: #DigitaleTransformation und agile Führung bei der @OttoGroup_Com – Best ...

  • RT @Hermes_Presse: Rund 10.000 Quadratmeter groß und bis zu 250.000 Sendungen pro Tag: Heute ...

  • RT @Meyer2Manfred: am Freitag treffen sich erneut die #agileGroupie der @OttoGroup_Com im ...