07.
Juli
2015
Otto Group Entwicklungskultur profitiert von Open Source

Otto Group Entwicklungskultur profitiert von Open Source

  Dr. Rainer Hillebrand
(stv. Vorstandsvorsitzender Otto Group)

Um im digitalen Business Erfolg zu haben, braucht man LSD – Lead, Speed, Data. Diesen Satz, liebe Leserinnen und Leser, haben Sie schon des Öfteren von mir gelesen. Heute möchte ich auf einen ganz bestimmten Punkt innerhalb dieses Dreiklangs zu sprechen kommen: Speed.

Dr. Rainer HillebrandFür Speed benötigt man die organisatorischen Prozesse, um mit hoher Geschwindigkeit im Internet agieren zu können. Bereits vor Jahren haben wir damit begonnen, unsere technologischen Prozesse radikal zu verändern. Dazu gehört unter anderem, dass wir zunehmend auf Open-Source-Lösungen setzen, also quelloffene Software, die im Netz frei verfügbar ist und auf die eigenen Bedürfnisse hin angepasst werden kann. Auf diese Weise können wir in sehr schneller Zeit neue Anwendungen programmieren – in heutigen Zeiten ein wesentliches Feature, um am Markt bestehen zu können (Sie erinnern sich: Speed).

Insofern macht uns Open Source unabhängig von Standard-Softwarelösungen, die sich nicht so einfach weiterentwickeln lassen bzw. einen teuren Support mit sich bringen. Nicht zuletzt ist der Einsatz von Open-Source-Software auch auf kultureller Ebene ein echter Gewinn, da wir mit einer spannenden und gut organisierten Entwickler-Community in Kontakt kommen, die wir über klassisches Recruiting gar nicht erreichen würden.

Ein Beispiel ist die Paketankündigung, die seit einiger Zeit bei Hermes im Einsatz ist. Teile der von uns entwickelten Software-Lösung zur Vorhersage der Zeitfenster basieren auf Open-Source-Komponenten. Andere Komponenten mussten wir hinzuentwickeln. Da wir auf hohe Qualität und Wiederverwendbarkeit achten, konnten wir davon einiges wiederum als Open Source an die Community zurückgegeben (Projekt "Palladium" auf Github). So profitieren wir zum einen von der Geschwindigkeit der technologischen Entwicklung und treiben sie zum anderen selber voran.

Open Source unterstützt uns dabei, Entwicklungsprozesse zu beschleunigen – in einem Markt, der mittlerweile so dynamisch geworden ist, ist das das A und O. Denken Sie an die Schnelllebigkeit von Trends: Was heute „in“ ist, ist morgen oft schon wieder passé. Daher gilt im E-Commerce mehr als je zuvor: Die Schnellsten werden die Ersten sein. Der Weg an die Spitze führt auch über eine offene Entwicklungskultur.


Foto: © droidcon Global – Flickr.com



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    06.
    September
    2017
    Im digitalen Zeitalter gelten fürs Recruiting neue Regeln

    Im digitalen Zeitalter gelten fürs Recruiting neue Regeln

    Nachgefragt bei
    Icon Daniel Barke
    (Geschäftsführender Gesellschafter Mylittlejob)

    Mit den Millennials steht eine neue Mitarbeitergeneration in den Startlöchern, die auf einen von Automatisierung geprägten Arbeitsmarkt trifft – was bedeutet das für die Personalauswahl? Drei Fakten.

  •  
    15.
    August
    2017
    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Wir wollten wissen, wie Arbeitnehmer die zunehmende Digitalisierung in ihrem Unternehmen wahrnehmen und haben 1.865 Personen hierzu befragt.

  •  
    09.
    August
    2017
    Im Video: Otto Group auf dem Christopher Street Day

    Im Video: Otto Group auf dem Christopher Street Day

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Tausende Menschen setzten am 5.8. auf dem Hamburger Christopher Street Day ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung und für Toleranz und Vielfalt. Die Otto Group war dabei.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    04.
    August
    2017

    Möbel online: Mehr als nur ein Trend

    Nachgefragt bei
    Icon André Müller
    (Direktor Home & Living bei OTTO)

    Sofa, Bett und Tisch per Mausklick: Was macht den Onlinekauf von Möbeln so attraktiv?

  •  
    15.
    August
    2017

    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Wir wollten wissen, wie Arbeitnehmer die zunehmende Digitalisierung in ihrem Unternehmen wahrnehmen und haben 1.865 Personen hierzu befragt.

Neueste Kommentare

Isabelle (Redaktion) zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Hallo David, danke für dein Feedback! Wir werden den Podcast sukzessive auf weiteren Plattformen zur..."
06.10.2017

David zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Spannend! Stellt ihr den Podcast auch bei iTunes rein, so dass ich ihn dort abonnieren kann?"
04.10.2017

Amalia B zu Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

"Vielen Dank für den Artikel. Ich finde die Entwicklung des 3D Druckers extrem spannend. Auch Branchen..."
04.09.2017

Neueste Tweets

  • RT @GS1_Mobile: "Die Kanalvielfalt von #ConversationalCommerce ist vielen Händlern (noch) ...

  • Neuer Partner: @Loreal bietet ab sofort mehr als 1.000 Artikel von fünf Marken bei @otto_de ...

  • RT @otto_jobs: Das #OTTO Jobs Team ist ready! Kommt zum Truck an der @unihh. Es warten tolle ...