07.
September
2015
Wir machen digitale Zukunft – seit 20 Jahren und weiterhin

Wir machen digitale Zukunft – seit 20 Jahren und weiterhin

  Ulrike Abratis
(Pressesprecherin OTTO)

Wissen Sie noch? 1995 war das unverwechselbare Kreischen des Modems der erste Soundtrack des World Wide Webs. Überschaubare 250.000 Menschen in Deutschland waren damals „schon drin“. Und während die zwei Studenten Sergey Brin und Larry Page auf dem Campus der Stanford University Pläne für eine gigantische Internetsuchmaschine schmiedeten, hat man auf dem OTTO-Campus in Hamburg das mögliche Potenzial des Internets für den Distanzhandel entdeckt. Tatsache: OTTO war als einer der ersten Händler im Internet dabei. Am 5. September ist der Onlineshop otto.de auf den Tag genau 20 Jahre alt geworden.

Ulrike Abratis, Pressesprecherin OTTOLängst ist die anfängliche Spielerei für Technik-Nerds ein weltumspannendes Phänomen geworden. Das Internet kreischt nicht mehr, es ist erwachsen geworden und heute schlichtweg nicht mehr wegzudenken. Grenzen? Kennt das Internet nicht. Wir tragen es via Smartphone, Tablet und Co. immer bei uns. Es verändert die Art und Weise wie wir kommunizieren, arbeiten, unsere Freizeit gestalten – und ja natürlich auch unser Shoppingverhalten. Insofern bietet das Internet dem Handel eine riesige Chance sich zu revolutionieren. Und wir können stolz sagen: OTTO hat diese Chance von Beginn an genutzt und ist zum E-Commerce Unternehmen herangewachsen.

Wenn Sie mich fragen, muss dieses Jubiläum gefeiert werden. Und das tun wir. Auf einer neuen Microsite präsentieren wir jetzt einige der besten Web-Momente aus 20 Jahren otto.de. Multimediale Netzgeschichte sozusagen. Aus einem Guss, die skurrilsten, die lustigsten und die einflussreichsten Geschichten.  

Zu meinen Highlights unter den Web-Momenten gehört definitiv Ingo Saleck. Der ehemalige Leiter für Neue Medien bei OTTO hat 1997 in die Glaskugel geschaut und die Chancen des Internets für den E-Commerce vorhergesagt. Und kennen Sie schon – oder vielleicht besser noch – das allererste YouTube-Video? Zugegeben: Über die inhaltliche Tiefe lässt sich streiten, ebenso beim ersten Tweet – aber das sind zweifellos historische Web-Momente. Und natürlich haben wir neben einigen Highlights aus der Technikwelt auch die viralen Trends der letzten Jahre gesammelt: Von Call MeMaybe über Gangnam Style bis hin zum Harlem Shake ist alles dabei.

20 Jahre Internet – das sind 20 Jahre Staunen, Veränderung, Kreativität, Trial und Error, Erfolg, Freude und Gestaltungswille bei OTTO. Mit den Web-Momenten wollen wir „Danke“ sagen, Ihnen unterhaltsame Momente schenken und Sie ein wenig an unserer Reise teilhaben lassen. Eine Reise, die im Grunde erst angefangen hat und die spannendsten und größten Abenteuer für uns noch bereithält. Denn: „Wir machen digitale Zukunft“ – seit 20 Jahren und auch weiterhin.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    19.
    Februar
    2018
    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Virtual Reality hat das „Gamer-Image“ weitgehend abgelegt und bietet inzwischen auch Chancen für Online-Händler. In welchen Segmenten steckt das meiste Potenzial? Wir haben nachgefragt.

  •  
    12.
    Februar
    2018
    1
    KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

    KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Intelligente Sprachsoftware erleichtert seit mehreren Jahren unser Leben im Job. Braucht es in Zukunft dann überhaupt noch Fremdsprachenkenntnisse?

  •  
    08.
    Februar
    2018
    New Work: Mehr als bunte Büros

    New Work: Mehr als bunte Büros

    Icon Irene Heshmati
    (Leitung FutureWork OTTO)

    Wir gestalten das Büro neu, machen "New Work" und sind bereit für die Zukunft? Warum das zu kurz greift, erklärt Irene Heshmati, Leitung FutureWork bei OTTO, im Beitrag zur Blogparade #Zukunftsblick.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Agile Unternehmen zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo, Eine Studie zur Arbeitswelt von morgen! mein Beitrag zur Blogparade:..."
15.02.2018

Andreas Rothe zu KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

"Den Artikel finde ich super. Die Aussage "Englisch sei allerdings bereits jetzt Standard, so Faßnacht...."
13.02.2018

Stefan Pfeiffer zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Und hier einige persönliche Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und dem so heißen Thema #Agile..."
03.02.2018

Neueste Tweets

  • RT @ildiko_p: #OTTO ist unter den innovativsten Unternehmen Deutschlands. #4Sterne #ottojobs ...

  • .@otto_de macht es beim Online-Möbel-Shopping bereits vor: Einkaufen unterstützt durch #VR und ...

  • Zum Wochenstart ein paar Eindrücke vom #PRHack von @newsaktuell, letzte Woche auf dem ...