20.
November
2017
So holt die Witt-Gruppe IT-Experten in die Provinz

So holt die Witt-Gruppe IT-Experten in die Provinz

  Redaktion ottogroupunterwegs
(Admin)

Bereits im dritten Jahr in Folge veranstaltete die Witt-Gruppe 2017 ihr DevCamp. Seit seiner ersten Ausgabe in 2015 gewinnt das Event zunehmend an Bedeutung bei der deutschen Tech-Community: Steigende Besucherzahlen sprechen für sich – in diesem Jahr fanden mehr als 130 Teilnehmer den Weg nach Weiden in der Oberpfalz. Wie kriegt ein tradiertes Unternehmen wie die Witt-Gruppe das eigentlich hin? Die Antworten:

#1: Expertenwissen

Mit seinem Vortrag „Machine Learning in Retail“ gab Dr. Christoph Windheuser von der Softwareschmiede ThoughtWorks Germany einen eindrucksvollen Einblick in die zukünftigen Entwicklungspotenziale von künstlicher Intelligenz. Der Handel profitiert hier beispielsweise durch Chatbots und Shopping Assistants von den neuen Technologien.

#2: Smarter Austausch

Wie dagegen ein Haus mehr Komfort in den Alltag seiner Besitzer bringen kann, erklärte Christian Hilburger, Leiter E Commerce-Gesamtprojektmanagement bei der Witt-Gruppe. In seinem Smart Home hat er Beleuchtung, Heizung und Belüftung automatisiert. Weitere Vorträge der Teilnehmer befassten sich mit DevOps-Philosophie, Gaming & E-Sports und Apache Spark, einem Programmiergerüst für vernetzte Rechner.

#3: Zocken bis der Arzt kommt

Gegen Ende der Veranstaltung konnten sich die Besucher dann noch am Super Nintendo austoben und sich zwischendurch mit Pizza, kühlen Getränken von der Bar oder einem heißen Kaffee vom „coffee-bike“ – das auch in diesem Jahr nicht fehlen durfte – stärken. Der schnellste „MarioKart“-Fahrer wurde übrigens mit einem Gutschein belohnt; für die Plätze 2 und 3 gab es Karten für den neuen Star Wars-Kinofilm.

„Ein super organisiertes Event mit toller Stimmung und genau auf das Format abgestimmten Themen“, fassen Bastian Wurdack und Florian Weber, selbständige Web- und App-Entwickler, ihre Eindrücke vom Weidener DevCamp 2017 zusammen.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    06.
    Dezember
    2017
    „Fachwissen alleine reicht nicht mehr“

    „Fachwissen alleine reicht nicht mehr“

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In Berlin diskutierte Otto Group Konzern-Vorständin Petra Scharner-Wolff unter anderem über die veränderte Rolle von Führungskräften im Zuge der New-Work-Bewegung. Die Highlights im Video.

  •  
    29.
    November
    2017
    „Wir brauchen eine neue Geisteshaltung“

    „Wir brauchen eine neue Geisteshaltung“

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzern-Vorständin Finanzen, Controlling, Personal Otto Group)

    Die digitale Transformation erfordert es, dass Unternehmen Transparenz, Offenheit, Neugier, Mut und Selbstverwirklichung fördern; nicht zuletzt Freiräume hierfür schaffen. Wie kann das gelingen?

  •  
    06.
    September
    2017
    Im digitalen Zeitalter gelten fürs Recruiting neue Regeln

    Im digitalen Zeitalter gelten fürs Recruiting neue Regeln

    Nachgefragt bei
    Icon Daniel Barke
    (Geschäftsführender Gesellschafter Mylittlejob)

    Mit den Millennials steht eine neue Mitarbeitergeneration in den Startlöchern, die auf einen von Automatisierung geprägten Arbeitsmarkt trifft – was bedeutet das für die Personalauswahl? Drei Fakten.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Isabelle (Redaktion) zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Hallo David, danke für dein Feedback! Wir werden den Podcast sukzessive auf weiteren Plattformen zur..."
06.10.2017

David zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Spannend! Stellt ihr den Podcast auch bei iTunes rein, so dass ich ihn dort abonnieren kann?"
04.10.2017

Amalia B zu Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

"Vielen Dank für den Artikel. Ich finde die Entwicklung des 3D Druckers extrem spannend. Auch Branchen..."
04.09.2017

Neueste Tweets

  • RT @conventkongress: #DigitaleTransformation und agile Führung bei der @OttoGroup_Com – Best ...

  • RT @Hermes_Presse: Rund 10.000 Quadratmeter groß und bis zu 250.000 Sendungen pro Tag: Heute ...

  • RT @Meyer2Manfred: am Freitag treffen sich erneut die #agileGroupie der @OttoGroup_Com im ...