19.
Dezember
2014
E-Commerce in Echtzeit zum Nachahmen und Weiterentwickeln

E-Commerce in Echtzeit zum Nachahmen und Weiterentwickeln

  Dr. Sabrina Zeplin
(Direktorin Business Intelligence Otto Group)

Vergangene Woche, am Montag, den 8. Dezember, gewährten wir an dieser Stelle zehn Stunden lang einen Live-Einblick in die Kaufaktivitäten unserer Kunden bei insgesamt 16 Unternehmen der Otto Group im deutschsprachigen Raum. Auf Wunsch zahlreicher Leser möchten wir heute näher auf die eingesetzten Technologien eingehen.

Dr. Sabrina ZeplinVielleicht überraschend: Kaufen kann man die dahinterliegenden Technologien nicht. Sie sind als Open Source Tools frei verfügbar, d.h. mit ausreichend IT Know How und Kreativität ist Nachahmen auch ohne große Budgets möglich.

Für die grafische Oberfläche haben wir auf die frei verfügbare JavaScript-basierte Datenvisualisierungsbibliothek D3.js zurückgegriffen.  

Innovatives Herzstück des Live-Webtrackings ist ein in der Otto Group eigenentwickeltes Framework mit dem Namen „Asynchronous Ad-Hoc Real-Time Stream Processing Framework” – kurz ASAP –, das die Datenstromverarbeitung in Echtzeit überhaupt erst ermöglicht. Das Spannende daran: Mit ASAP ermöglichen wir agile Datenanalysen aktueller Ereignisse, die nicht nur von IT- sondern auch von Fachbereichen definiert und sofort zur Ausführung gebracht werden können. 

Um diese Lösung auch anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen und um von der gesamten Innovationskraft der weltweiten Entwicklercommunity zu profitieren, haben wir den Code auch Open Source gestellt. Somit können Entwickler diesen nun für eigene Projekte übernehmen bzw. weiterentwickeln.

Sind Sie selbst Entwickler? Dann schauen Sie sich das Framework gern an und probieren es aus.  Das Framework inklusive ausgiebiger Dokumentation und einigen praktischen Beispielen zur Nutzung finden Sie auf GitHub: github.com/ottogroup/spqr

 
 
 
 
Struktur ASAP


Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    18.
    April
    2017
    Zwei Euro für ein klimafreundliches Paket

    Zwei Euro für ein klimafreundliches Paket

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Immer mehr Logistikunternehmen handeln bei der Paketzustellung im Sinne des Umweltschutzes. Aber trägt der Verbraucher die Entscheidung auch mit? Wir haben nachgefragt.

  •  
    06.
    April
    2017
    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Icon Constance Stein
    (Innovation Manager Otto Group)

    Live-Video-Support bietet eine Reihe an Vorteilen – für Händler wie auch für Endverbraucher. Doch die Einführung eines solchen Angebots ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden.

  •  
    23.
    März
    2017
    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Dominique Ziegelmayer
    (Head of IT & Product Trusted Shops)

    Gütesiegel geben uns seit jeher Sicherheit und schaffen Vertrauen. In Zeiten der digitalen Transformation reichen diese alleine aber nicht aus, um dauerhaft stabile Kundenbeziehungen zu gewährleisten.

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    30.
    Januar
    2017
    17

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Jana S. zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Vielen Dank für die ganzen interessanten Beiträge und Inspirationen. Leider haben wir von ROCK YOUR..."
18.04.2017

Shitstorm-Warnung zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Liebe Ottos, es wäre toll, wenn ihr die Artikel, die bis zum Einsendeschluss noch eingingen, auch..."
03.04.2017

Stefan Wölcken zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Wir stellen uns die Frage, wie man im HR die Digitalisierung trotzdem meistert und stellen Drei Thesen..."
31.03.2017

Neueste Tweets

  • RT @supergraf: Tag 2 der @codetalkshh startet mit dem berühmten @fheinemann ...

  • Ein Grund, weshalb #Digitaletransformation von Unternehmen im #Retail als Weckruf verstanden ...

  • Warum Job-Matching beim #recruiting funktioniert. Gasbeitrag v. @jobunicornDE-CEO M. ...