04.
September
2014
Jetzt offiziell und ganz in seinem Sinne

Jetzt offiziell und ganz in seinem Sinne

  Thomas Voigt
(Direktor Wirtschaftspolitik und Kommunikation)

„Mein Vater war ein zurückhaltender und bescheidener Mann, der wenig Aufhebens um seine eigene Person machte. Dennoch denke ich, dass er sich sehr gefreut hätte und sehr stolz gewesen wäre, wenn er erfahren hätte, dass die Straße vor unserer Konzernzentrale heute seinen Namen trägt.“ Mit diesen emotionalen Worten begrüßte Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, heute Morgen rund 30 Gäste anlässlich der Umbenennung der Wandsbeker Straße in die Werner-Otto-Straße. Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler, die Fraktionsvorsitzenden der Bürgerschaft und Vertreter der Familie Otto waren gekommen, um das Straßenschild auf einer kleinen Verkehrsinsel vor unserer Konzernzentrale, das an den Gründer des einstigen „Otto Versands“ erinnert, jetzt noch einmal ganz offiziell zu enthüllen und ihn zu ehren. Bereits seit Mitte August ist unsere neue Adresse „Werner-Otto-Straße 1-7“ amtlich.

Aus nachvollziehbaren Sicherheitsgründen konnten die rund 4.500 Otto Group Mitarbeiter, die auf dem Campus arbeiten, an diesem Festakt leider nicht teilnehmen, denn das hätte wohl eine Vollsperrung einer stark befahrenen Hamburger Verkehrsader nach sich gezogen. Undenk- und unzumutbar – und zudem noch völlig unbescheiden. Das wäre mit Sicherheit auch nicht im Sinne des so Geehrten gewesen. Deshalb fiel der offizielle Enthüllungspart entsprechend kurz und ganz unaufgeregt aus. Die Mitarbeiter haben’s verstanden und ihm hätt’s bestimmt sehr gefallen.


Eine kurze Impression von der feierlichen Enthüllung gibt es hier:                                           

loading



Das obige Bild zeigt (v.l.n.r.) Herrn Dr. Michael Otto (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto (GmbH & Co KG)), Frau Prof. Barbara Kisseler (Kultursenatorin), Herrn Frank Otto (Geschäftsführer der Ferryhouse Productions GmbH) und Herrn Alexander Otto (Geschäftsführer der ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG) mit Ehefrau Dorit.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    15.
    Dezember
    2015
    Schlüsselmoment in der Geschichte des globalen Klimaschutzes

    Schlüsselmoment in der Geschichte des globalen Klimaschutzes

    Icon Dr. Michael Otto
    (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group)

    Die Klimakonferenz in Paris ist beendet. Über die Bedeutung des historischen Ergebnisses und wie es jetzt weitergehen muss, spricht Dr. Michael Otto.

  •  
    02.
    Dezember
    2015
    1
    Kann Paris den Klimawandel stoppen?

    Kann Paris den Klimawandel stoppen?

    Icon Dr. Michael Otto
    (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group)

    Dr. Michael Otto über seine Erwartungen an die UN-Klimakonferenz in Paris.

  •  
    05.
    November
    2015
    Wirtschaft unterstützt Merkel beim Kampf für den Klimaschutz

    Wirtschaft unterstützt Merkel beim Kampf für den Klimaschutz

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Gegen den Klimawandel - Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°, über die Kanzlerin, den Weltklimagipfel und die Herausforderungen.

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    30.
    Januar
    2017
    8

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Matthias Großkopf zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Ich habe dazu auf meinem Blog ebenfalls einen Beitrag verfasst. Dort befasse ich mich mit Wearables und..."
16.03.2017

Simon zu Wichtiger denn je: Online-Sicherheit im IoT-Zeitalter

"Hi Steven, ja es geht noch, danke - hoffe bei dir auch. Artikel ist aus dem Kontext gerissen – der Test..."
09.03.2017

paul gerd zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"was sollte alles nicht digitalisiert werden, das müssen wir fragen!! Die Gedankenspiele und Versuche zum..."
08.03.2017

Neueste Tweets

  • #DigitaleTransformation u. Kundenvertrauen – wie passt das zusammen? D. Ziegelmayer von ...

  • RT @danny_von_holdt: 3rd Mobile Campfire of @OttoGroup_Com - Talking about Mobile, Mobile, ...

  • 2,722 Mrd. Euro Umsatz in 2016: @otto_de wächst zum siebten Mal in Folge mit erneut positivem ...