01.
Dezember
2014
M-Commerce: Wer macht das Rennen?

M-Commerce: Wer macht das Rennen?

  Nachgefragt bei Jan Korte
(Referent der Handelskammer Hamburg )

Was wäre das Leben ohne Apps? In einer Stadt wie Hamburg fast schon undenkbar. Egal, ob Fahrplanauskunft, Taxi-Ruf oder Ticketkauf – für jedes Alltagsproblem gibt es inzwischen eine mobile Lösung, man muss sie nur kennen. Hier setzt der in diesem Jahr von der Handelskammer Hamburg ausgerufene „App Contest Hamburg“ an, der unter anderem von der Otto Group gesponsert wird.

Jan Korte, Referent der Handelskammer Hamburg

Start des Wettbewerbs war am 13. Oktober. Seitdem hat uns eine Vielzahl an Vorschlägen erreicht, mehrere davon haben Bezug zum (lokalen) Einzelhandel. Das kommt nicht von ungefähr: Die Branche wird durch den Einfluss von mobilen Endgeräten derzeit massiv geprägt.

Auffällig: In der IT-Branche ist das Ende der Diskussion über die verstärkte Hinwendung von Käufern zu Smartphone und Co. noch sehr offen. Ein Szenario: Kunden mit einem hohen Preisbewusstsein nutzen den stationären Einzelhandel verstärkt nur noch als „Showroom“ um dann mithilfe einer Preisvergleichs-App zwar vor Ort, aber online beim jeweils billigsten Anbieter zu kaufen.

Dem gegenüber steht die Theorie eines App-Contest-Teilnehmers, welcher glaubt, dass der lokale Einzelhandel in Verbindung mit mobilen Technologien den „klassischen“ Online-Handel in fünf Jahren komplett überholt haben wird.    

Eines ist heute schon sicher: Stationäre Einzelhändler steigern ihre Chancen am Markt, wenn sie die Herausforderung „Mobile“ offensiv annehmen. Vielleicht ist eines der richtungsweisenden Konzepte hierfür ja sogar unter den Einreichungen für den App Contest dabei…  


Jan Korte ist bei der Handelskammer Hamburg Referent für den Geschäftsbereich Innovation & Umwelt mit Schwerpunkt IT-, Medien- und Kreativwirtschaft. Der oben genannte App-Contest läuft noch bis zum 19. Dezember dieses Jahres. Es können noch Beiträge eingereicht werden.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    11.
    Dezember
    2017
    Weihnachten in Zahlen (IV): Umtausch (beinahe) kein Thema

    Weihnachten in Zahlen (IV): Umtausch (beinahe) kein Thema

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In unserer Reihe „Weihnachten in Zahlen“ widmen wir uns bis Heiligabend wöchentlich spannenden Fakten rund ums Fest. Thema heute: Umtausch von Geschenken.

  •  
    04.
    Dezember
    2017
    Weihnachten in Zahlen (III): Was darf es kosten?

    Weihnachten in Zahlen (III): Was darf es kosten?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In unserer Reihe „Weihnachten in Zahlen“ widmen wir uns bis Heiligabend wöchentlich spannenden Fakten rund ums Fest. Thema heute: Die preisliche Schmerzgrenze für EIN Weihnachtsgeschenk.

  •  
    30.
    November
    2017
    Weihnachten in Zahlen (II): Gutscheine oft für die Tonne

    Weihnachten in Zahlen (II): Gutscheine oft für die Tonne

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In unserer Reihe „Weihnachten in Zahlen“ widmen wir uns bis Heiligabend wöchentlich spannenden Fakten rund ums Fest. Thema heute: Gutscheine.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    15.
    August
    2017

    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Wir wollten wissen, wie Arbeitnehmer die zunehmende Digitalisierung in ihrem Unternehmen wahrnehmen und haben 1.865 Personen hierzu befragt.

Neueste Kommentare

Isabelle (Redaktion) zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Hallo David, danke für dein Feedback! Wir werden den Podcast sukzessive auf weiteren Plattformen zur..."
06.10.2017

David zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Spannend! Stellt ihr den Podcast auch bei iTunes rein, so dass ich ihn dort abonnieren kann?"
04.10.2017

Amalia B zu Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

"Vielen Dank für den Artikel. Ich finde die Entwicklung des 3D Druckers extrem spannend. Auch Branchen..."
04.09.2017

Neueste Tweets

  • RT @otto_jobs: XMAS TANNE ist ein selbst gegründeter Onlineshop unser dualer Studenten im ...

  • "Die globale #Dekarbonisierung findet bereits statt und muss jetzt an Fahrt aufnehmen, wenn ...

  • Starkes Signal initiiert durch @Stiftung2Grad: Anlässlich des #OnePlanetSummit fordert die ...