30.
Januar
2015
Hacken für den Handel

Hacken für den Handel

  Roger Hillen-Pasedag
(Division Manager Yield & Strategy, Hermes Logistik Gruppe Deutschland)

Roger Hillen-Pasedag, Division Manager Yield & Strategy, Hermes Logistik Gruppe Deutschland

Am 30. Januar startet im Betahaus Hamburg das Business Hack Weekend. Sechs Hamburger Unternehmen rufen zu so genannten Challenges auf, bei denen Lösungsansätze für bestimmte technologische Herausforderungen gesucht werden. Kreative Entwickler geben die Antwort. Im Rahmen unserer Strategic Development Aktivitäten zur Entwicklung neuer digitaler Business Modelle für Hermes suchen wir in diesem Fall nach einem Ansatz, das Service-Portfolio unserer bundesweit über 14.000 Hermes Paketshops um neue digitale Services wie z.B. Digital Window Shopping zu ergänzen.  

Warum dieser Weg? 

Hackathons bedürfen einer präzisen Fragestellung und einer Aufgabe, die auch ohne großes Insiderwissen lösbar ist. Gleichzeitig wollten wir ein Thema stellen, das den Entwicklern eine größtmögliche Freiheit und viel Raum für eine kreative Gestaltung bietet. All das ist hier der Fall. Nicht zuletzt sind wir stets auf der Suche nach neuen, zukunftsweisenden Projekten, um das Serviceangebot in unseren Paketshops auszubauen und zu verbessern. Neue digitale Themen wie zum Beispiel das Digital Window Shopping beleuchten wir daher intensiv. 

Was uns an dem Thema besonders reizt: Digital Window Shopping kann ein interessanter Service zur Differenzierung unserer Shops sein und eröffnet gleichzeitig neue Möglichkeiten der Monetarisierung von vorhandenen Assets, sowohl für uns als auch für den Shopbetreiber. Selbst Kooperationen mit Auftraggebern von uns sind bei diesem System denkbar. Ein spannender Ansatz, den wir im Rahmen des Business Hack Weekends in Hamburg deshalb genauer unter die Lupe nehmen wollen.


Foto: © Sebastiaan ter Burg - Flickr.com



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    06.
    Dezember
    2017
    „Fachwissen alleine reicht nicht mehr“

    „Fachwissen alleine reicht nicht mehr“

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In Berlin diskutierte Otto Group Konzern-Vorständin Petra Scharner-Wolff unter anderem über die veränderte Rolle von Führungskräften im Zuge der New-Work-Bewegung. Die Highlights im Video.

  •  
    29.
    November
    2017
    „Wir brauchen eine neue Geisteshaltung“

    „Wir brauchen eine neue Geisteshaltung“

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzern-Vorständin Finanzen, Controlling, Personal Otto Group)

    Die digitale Transformation erfordert es, dass Unternehmen Transparenz, Offenheit, Neugier, Mut und Selbstverwirklichung fördern; nicht zuletzt Freiräume hierfür schaffen. Wie kann das gelingen?

  •  
    20.
    November
    2017
    So holt die Witt-Gruppe IT-Experten in die Provinz

    So holt die Witt-Gruppe IT-Experten in die Provinz

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Mit dem dritten Weidener DevCamp lockte die Witt Gruppe auch in diesem Jahr wieder zahlreiche IT-Spezialisten in die Oberpfalz. Wie schafft die Unternehmensgruppe das eigentlich?

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Isabelle (Redaktion) zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Hallo David, danke für dein Feedback! Wir werden den Podcast sukzessive auf weiteren Plattformen zur..."
06.10.2017

David zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Spannend! Stellt ihr den Podcast auch bei iTunes rein, so dass ich ihn dort abonnieren kann?"
04.10.2017

Amalia B zu Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

"Vielen Dank für den Artikel. Ich finde die Entwicklung des 3D Druckers extrem spannend. Auch Branchen..."
04.09.2017

Neueste Tweets

  • RT @conventkongress: #DigitaleTransformation und agile Führung bei der @OttoGroup_Com – Best ...

  • RT @Hermes_Presse: Rund 10.000 Quadratmeter groß und bis zu 250.000 Sendungen pro Tag: Heute ...

  • RT @Meyer2Manfred: am Freitag treffen sich erneut die #agileGroupie der @OttoGroup_Com im ...