30.
Januar
2015
Hacken für den Handel

Hacken für den Handel

  Roger Hillen-Pasedag
(Division Manager Yield & Strategy, Hermes Logistik Gruppe Deutschland)

Roger Hillen-Pasedag, Division Manager Yield & Strategy, Hermes Logistik Gruppe Deutschland

Am 30. Januar startet im Betahaus Hamburg das Business Hack Weekend. Sechs Hamburger Unternehmen rufen zu so genannten Challenges auf, bei denen Lösungsansätze für bestimmte technologische Herausforderungen gesucht werden. Kreative Entwickler geben die Antwort. Im Rahmen unserer Strategic Development Aktivitäten zur Entwicklung neuer digitaler Business Modelle für Hermes suchen wir in diesem Fall nach einem Ansatz, das Service-Portfolio unserer bundesweit über 14.000 Hermes Paketshops um neue digitale Services wie z.B. Digital Window Shopping zu ergänzen.  

Warum dieser Weg? 

Hackathons bedürfen einer präzisen Fragestellung und einer Aufgabe, die auch ohne großes Insiderwissen lösbar ist. Gleichzeitig wollten wir ein Thema stellen, das den Entwicklern eine größtmögliche Freiheit und viel Raum für eine kreative Gestaltung bietet. All das ist hier der Fall. Nicht zuletzt sind wir stets auf der Suche nach neuen, zukunftsweisenden Projekten, um das Serviceangebot in unseren Paketshops auszubauen und zu verbessern. Neue digitale Themen wie zum Beispiel das Digital Window Shopping beleuchten wir daher intensiv. 

Was uns an dem Thema besonders reizt: Digital Window Shopping kann ein interessanter Service zur Differenzierung unserer Shops sein und eröffnet gleichzeitig neue Möglichkeiten der Monetarisierung von vorhandenen Assets, sowohl für uns als auch für den Shopbetreiber. Selbst Kooperationen mit Auftraggebern von uns sind bei diesem System denkbar. Ein spannender Ansatz, den wir im Rahmen des Business Hack Weekends in Hamburg deshalb genauer unter die Lupe nehmen wollen.


Foto: © Sebastiaan ter Burg - Flickr.com



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    19.
    Februar
    2018
    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Virtual Reality hat das „Gamer-Image“ weitgehend abgelegt und bietet inzwischen auch Chancen für Online-Händler. In welchen Segmenten steckt das meiste Potenzial? Wir haben nachgefragt.

  •  
    12.
    Februar
    2018
    1
    KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

    KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Intelligente Sprachsoftware erleichtert seit mehreren Jahren unser Leben im Job. Braucht es in Zukunft dann überhaupt noch Fremdsprachenkenntnisse?

  •  
    08.
    Februar
    2018
    New Work: Mehr als bunte Büros

    New Work: Mehr als bunte Büros

    Icon Irene Heshmati
    (Leitung FutureWork OTTO)

    Wir gestalten das Büro neu, machen "New Work" und sind bereit für die Zukunft? Warum das zu kurz greift, erklärt Irene Heshmati, Leitung FutureWork bei OTTO, im Beitrag zur Blogparade #Zukunftsblick.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Agile Unternehmen zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo, Eine Studie zur Arbeitswelt von morgen! mein Beitrag zur Blogparade:..."
15.02.2018

Andreas Rothe zu KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

"Den Artikel finde ich super. Die Aussage "Englisch sei allerdings bereits jetzt Standard, so Faßnacht...."
13.02.2018

Stefan Pfeiffer zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Und hier einige persönliche Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und dem so heißen Thema #Agile..."
03.02.2018

Neueste Tweets

  • RT @zunicker: Der gesellschaftliche Wandel fordert uns Kommunikatoren heraus. Wir müssen ...

  • Today at #48fwrd: @pjozefak, Managing Director Otto Group Digital Solutions, in a panel about ...

  • Zukunftsbild #CorporateCommunications: Thomas Voigt, blickt nach vorne und versucht eine ...