24.
August
2015
 „Industrie 4.0“ muss eigentlich „Handel 4.0“ heißen

„Industrie 4.0“ muss eigentlich „Handel 4.0“ heißen

  Dr. Sabrina Zeplin
(Direktorin Business Intelligence Otto Group )

Eine von Blue Yonder geförderte Studie ergab, dass bisher nur 13 Prozent der Industrieunternehmen Big-Data-Analysen in ihre Unternehmensprozesse integrieren. Im Handel sind es mit 27 Prozent mehr als doppelt so viele.

Es überrascht mich nicht, dass der Handel der Industrie eine Nase weit voraus ist, wenn es um das Thema „Big Data“ geht.

Nicht zuletzt bekommen wir das volatile Marktumfeld, die hohe technologische Dynamik und das veränderte Kundenverhalten unmittelbarer zu spüren. Und das nicht erst seit heute.

Dr. Sabrina Zeplin

Was mit dem Schlagwort „Industrie 4.0“ bezeichnet wird, müsste meiner Meinung nach „Handel 4.0“ heißen. Denn in keiner anderen Branche beeinflussen Daten so grundlegend die Art und Weise, wie Unternehmen sich selbst definieren und neue Geschäftsmodelle identifizieren, wie im Handel.

Schon jetzt arbeiten wir daran, alle verfügbaren Informationen in Echtzeit und alle an der Wertschöpfung beteiligten Instanzen zu vernetzen. Die rasante Entwicklung neuer Technologien hilft uns dabei, Kunden- und Marktdaten immer besser für Vorhersagemodelle zu nutzen und unsere operativen Prozesse zu optimieren. Alles mit dem Ziel, jedem einzelnen unserer monatlich 25 Mio. Webshop-Besucher ein optimales, inspirierendes Angebot machen zu können.

Auf dem Weg in eine digitalisierte Zukunft hat der Handel eine klare Vorreiterrolle. Auch wir in der Otto Group arbeiten daran, unser Know-How im Bereich Business Intelligence immer weiter auszubauen, investieren in „Brainpower“ und werfen sehr regelmäßig einen Blick über den Atlantik.

Denn wir haben verstanden, dass der Umgang mit Daten entscheidet, welche Unternehmen morgen für die Kunden noch relevant sind.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    15.
    August
    2017
    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Wir wollten wissen, wie Arbeitnehmer die zunehmende Digitalisierung in ihrem Unternehmen wahrnehmen und haben 1.865 Personen hierzu befragt.

  •  
    14.
    August
    2017
    Warum die Otto Group das Textilbündnis weiterhin unterstützt

    Warum die Otto Group das Textilbündnis weiterhin unterstützt

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Johannes Merck
    (Direktor Corporate Responsibility Otto Group)

    Hat das Textilbündnis eine Zukunft? Es braucht einen Schulterschluss von Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik.

  •  
    09.
    August
    2017
    Im Video: Otto Group auf dem Christopher Street Day

    Im Video: Otto Group auf dem Christopher Street Day

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    ()

    Tausende Menschen setzten am 5.8. auf dem Hamburger Christopher Street Day ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung und für Toleranz und Vielfalt. Die Otto Group war dabei.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    17

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    17.
    August
    2016

    Erfolg im Multichannel mit flexibler stationärer Präsenz

    Icon Dr. Marlon Braumann
    (Gründer und Geschäftsführer store2be GmbH)

    Welchen Hindernissen Online-Händler auf dem Weg in den stationären Handel gegenüberstehen – und welche Lösungen es gibt.

Neueste Kommentare

Berit Lise Sandoe Metzner zu Möbel online: Mehr als nur ein Trend

"Sie haben das Geld für meine Bestellung bereits abgebucht, aber ich habe bis jetzt keine Bestätigung..."
15.08.2017

Marko Toivonen zu Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

"Great comment on the online chat services and future of video in it. I believe that video will play..."
10.08.2017

bert zu G20 ist, wenn man trotzdem shoppt

"Wie viele Leute wurden von welchem Institut befragt?"
07.07.2017

Neueste Tweets

  • RT @CmiA_AbTF: CmiA's impact 2016:50 mil. #CmiA textiles, 47% increase in revenues to support ...

  • Positive Bilanz: @CmiA_AbTF erzielt Einnahmenrekord: https://t.co/YkHJhj1CM6 via @UmweltDialog ...

  • Hermes eröffnet größtes #Logistik Center der Firmengeschichte in Großbritannien: ...