21.
November
2014
Hermes auf dem Treppchen

Hermes auf dem Treppchen

  Frank Rausch
(Vorsitzender der Geschäftsführung, Hermes Logistik Gruppe )

Hermes ist ganz vorn mit dabei. Mal wieder, ist man versucht angesichts unserer gut bestückten Trophäensammlung souverän zu sagen. Doch der aktuelle Test der Stiftung Warentest, die Hermes gleichauf mit dem Branchenriesen DHL und der Note 2,4 bewertet, ist nicht nur sehr erfreulich, sondern kommt auch zur rechten Zeit. Denn sowohl für den Handel als auch die Paketbranche steht jetzt das wichtige Weihnachtsgeschäft vor der Tür. Und natürlich vertrauen viele Verbraucher auf die Expertise der  Warentest(er) – und ihre Geschenksendung gerne einem ausgezeichneten Paketdienst an.  
   

CEO Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH / Hermes Transport Logistics GmbH

Bemerkenswert ist aber auch die zweite Test-Bewertung. Erstmals hat die Stiftung Warentest nämlich geprüft, wie es die Paketdienste in Deutschland mit der sozialen Verantwortung für die Zusteller halten, Arbeitsbedingungen gestalten oder sich für den Umweltschutz engagieren. Allesamt Themen, die in den vergangenen Jahren auch von den Medien aufmerksam begleitet und – wie wir bei Hermes erfahren mussten – kritisch kommentiert wurden. Umso erfreulicher ist es nun, dass die Tester das Engagement von Hermes für faire Konditionen bei der Zustellung durchweg anerkennen. Zudem loben sie die von Hermes gelebte Transparenz, die ihnen tiefe Einblicke selbst in komplexe Sachverhalte bei der Kooperation mit unseren Generalunternehmen gewährte. Nebenbei ist das ein schöner USP gegenüber den Wettbewerbern!   

Mehr als eine Momentaufnahme ist  ein zweiter Platz mit der Note „befriedigend“ im CSR-Vergleich natürlich nicht. Aber eine Bestätigung dafür, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, die Zertifizierungsmaßnahmen auszubauen und etwaige Fehlentwicklungen konsequent abzustellen. Insofern sind die beiden Ergebnisse durchaus eine willkommene Motivation für unsere Mitarbeiter, die in den kommenden Wochen wieder Großes leisten müssen. Bis zu 35 Millionen Weihnachtspakete wollen hierzulande allein durch Hermes rechtzeitig zum Fest zugestellt werden. Schön, wenn man diese Aufgabe vom „Siegertreppchen“ aus angehen kann! 



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    21.
    August
    2017
    Die Geschichte hinter dem Bild (III)

    Die Geschichte hinter dem Bild (III)

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Schon kurz nach dem Mauerfall hatte Hermes den Betrieb jenseits der innerdeutschen Grenze aufgenommen. Eine funktionierende Infrastruktur? Fehlanzeige! Die Geschichte eines logistischen Kraftakts.

  •  
    14.
    Juli
    2017
    Was deutsche Anbieter beim Handel mit China beachten sollten

    Was deutsche Anbieter beim Handel mit China beachten sollten

    Icon Victoria Lojek
    (Operations Manager bei BorderGuru)

    Wer in China als direkter Händler auftreten und Fuß fassen möchte, sollte einige Grundbedürfnisse chinesischer Konsumenten berücksichtigen – ein Leitfaden.

  •  
    26.
    Juni
    2017
    1
    Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

    Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

    Icon Thomas Steck
    (Direktor Kundenservice & Logistik OTTO )

    Bloß weil eine gut verpackte Idee aus Seattle stammt, muss diese ja nicht immer gleich den Rest der Handelswelt ins Unglück stürzen. Ein kritischer Blick auf Amazons neues Angebot für Prime-Kunden.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    17

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    13.
    Juni
    2017

    „Stores werden zu Orten der Begegnung“

    Nachgefragt bei
    Icon Thomas Schenk
    (Direktor Retail Excellence Otto Group)

    Otto Group Retail-Experte Thomas Schenk spricht über Herausforderungen des stationären Einzelhandels im digitalen Zeitalter (im Original erschienen auf locationinsider.de).

  •  
    19.
    Mai
    2017
    1

    Brauchen wir einen Algorithmen-TÜV?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Braucht es im Zuge der Digitalisierung eine Prüfstelle, die Einsicht in Algorithmen bei Internet-Dienstleistungen nimmt? Wir haben bei Unternehmen nachgefragt, die (rein theoretisch) betroffen wären.

Neueste Kommentare

bert zu G20 ist, wenn man trotzdem shoppt

"Wie viele Leute wurden von welchem Institut befragt?"
07.07.2017

Heike Ziegler zu Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

"Alles ist eine Frage des Marketings und ohne Marketing ist alles nichts. Auch beim Service kommt es auf..."
26.06.2017

Sabine Hirwatis zu „Die Digitalisierung verändert die Rolle der Assistentin“

"Da gebe ich Frau Nevermann Recht. Die Weiterentwicklung der Algorithmen hin oder her. Aber gegen eine..."
22.06.2017

Neueste Tweets

  • "Was Menschen inspiriert, sind andere Menschen": @TarekMueller erklärt @VentureTVde, was ...

  • Eine derzeit recht seltene Farbe in #Hamburg: Strahlend-Himmelblau! #kurzePause #OttoGroup ...

  • RT @TarekMueller: Wer wissen möchte, was wir in Marketing & Tech so machen -> unbedingt ...