24.
Juni
2014
Auswirkungen messen. Besser steuern. Nachhaltiger handeln.

Auswirkungen messen. Besser steuern. Nachhaltiger handeln.

  Andreas Streubig
(Bereichsleiter Corporate Responsibility Otto Group)

Nachhaltigkeit soll messbar werden, die Aktivitäten von Unternehmen in diesem Feld transparent. So weit, so richtig… und auch nach-vollziehbar. Aber was heißt das denn eigentlich, zum Beispiel für die Otto Group?

Bei Otto steht das Thema Nachhaltigkeit seit über 25 Jahren auf der Tagesordnung. Dr. Michael Otto hatte es seinerzeit zur Vorstandsaufgabe gemacht, jede Managemententscheidung in seinem Unternehmen auch im Hinblick auf die damit verbundenen Umweltauswirkungen zu treffen.

Andreas Streubig, Bereichsleiter Corporate Responsibility, Otto GroupDamals waren wir allerdings noch weit entfernt davon, die Relevanz einzelner Themen objektiv beurteilen oder gar quantifizieren zu können. Wir verließen uns auf unsere eigenen Bewertungen, gingen mit Stakeholdern in den Dialog und verfeinerten Analysen und somit unsere Entscheidungsgrundlage stetig. Daraus leiteten wir unsere nächsten Arbeitsfelder ab. Wir haben viele Themen angefasst, viele Initiativen gestartet, manche auch wieder eingestellt. Und wir haben dabei nach meinem Gefühl mehr richtig als falsch gemacht.

Mit impACT haben wir nun eine fundierte Grundlage, um solche Entscheidungen zukünftig objektiver zu treffen: Erstmals gewinnen wir eine quantifizierte und damit vergleichbare Gesamtsicht auf die Belastungen für Mensch und Natur, die durch unser Geschäft entstehen - und können diese so zukünftig effizienter bearbeiten. Denn bei begrenzten Ressourcen ist Haushalten angesagt. Mittel müssen dort eingesetzt werden, wo der zu erwartende Nutzen für Mensch und Natur am größten ist. Als eines der ersten Unternehmen beurteilen wir die Wesentlichkeit von Nachhaltigkeitsthemen auf Faktenbasis und beziehen dabei auch die Kundennutzungsphase und die sozialen Risiken in die Bewertung ein.

Ich bin davon überzeugt, dass wir auf diesem Weg in die richtige Richtung gehen. Und es wird auf diesem Weg sicher eine Menge zu lernen und zu berichten geben – unter anderem hier im Blog.



2

Kommentare

  • Andreas Streubig

    "Sehr geehrter Herr Günther,
    klar, Zeit für ein Gespräch findet sich ganz bestimmt. Ich habe Ihre These zu "ehrlicher Nachhaltigkeitsstrategie und zunehmender Korruption" nicht ganz verstanden (weil beides sich nach meinem Gefühl eher ausschließt), aber hier hilft ein persönliches Gespräch ganz sicher.

    Freundliche Grüße,
    Andreas Streubig"

    26. Januar 2015 09:40
  • Karl-Heinz Günther

    "Sehr geehrter Herr Streubing,

    haben Sie am 28.01.2015 in Magdeburg Zeit für eine Fragestellung zur Meßbarkeit der Nachhaltigkeit ? Was Halten sie vom Nachhaltigkeitskodex ?
    Ich dokumentiere die Nachhaltigkeitsthemen in den Jahreskonferenzen des RNE seit 2004. Eine Wertung steht mir nicht zu, wohl aber eine Analyse über die Anzeichen für die zunehmende Bedeutung "ehrlicher Nachhaltigkeitsstrategie und zunehmender Korruption" in Unternehmensentscheidungen.

    Sie werde Ihnen ( m)einen Kommentar über Ihren Vortrag auf Wunsch bereitstellen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dipl.-Ing IWE K.-H.Günther"

    25. Januar 2015 13:23

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    15.
    Dezember
    2015
    Schlüsselmoment in der Geschichte des globalen Klimaschutzes

    Schlüsselmoment in der Geschichte des globalen Klimaschutzes

    Icon Dr. Michael Otto
    (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group)

    Die Klimakonferenz in Paris ist beendet. Über die Bedeutung des historischen Ergebnisses und wie es jetzt weitergehen muss, spricht Dr. Michael Otto.

  •  
    02.
    Dezember
    2015
    1
    Kann Paris den Klimawandel stoppen?

    Kann Paris den Klimawandel stoppen?

    Icon Dr. Michael Otto
    (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group)

    Dr. Michael Otto über seine Erwartungen an die UN-Klimakonferenz in Paris.

  •  
    05.
    November
    2015
    Wirtschaft unterstützt Merkel beim Kampf für den Klimaschutz

    Wirtschaft unterstützt Merkel beim Kampf für den Klimaschutz

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Gegen den Klimawandel - Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°, über die Kanzlerin, den Weltklimagipfel und die Herausforderungen.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    09.
    Oktober
    2014
    31

    Ist der rasche Wandel der Handelsbranche beherrschbar?

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group)

    Sehen Sie hier on demand die spannende Me-Future-Podiumsdiskussion von der Etailment Summit 2014.

  •  
    21.
    März
    2018

    „We rather try more things and fail than not try at all“

    Nachgefragt bei
    Icon Paul Jozefak
    ()

    Startup + Konzern = Erfolgreiche Innovation? Paul Jozefak, Geschäftsführer der zur Otto Group gehörenden OGDS und Liquid Labs, erklärt wie man das Beste aus beiden Welten miteinander verbindet.

Neueste Kommentare

Hendrik zu Podcast #8: Hinter den Kulissen von OTTO NOW

"Top und sehr interessant ! In Zeiten von Share-Economy und Software-as-a-Service machen Angebote für..."
04.06.2018

Alexander zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Liebe Zukunftsblickler, als begeisterter Wander- und Radtour-Blogger aus Hamburg, habe ich mich den..."
20.03.2018

Sabrina zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo alle zusammen, cooles Thema! Ganz herzlichen Dank für die vielen guten Beiträge - mein Liebling..."
16.03.2018

Neueste Tweets

  • RT @otto_de: „Unsere Führungskräfte haben erkannt, dass unsere Corporate Influencer der ...

  • RT @otto_de: Wie bildet man Mitarbeiter zu Botschaftern aus? Und was gibt’s dabei zu beachten? ...

  • RT @otto_de: „Die Menschen kommen nicht zu OTTO, weil wir Plattform werden, sondern weil wir ...