29.
Dezember
2014
Lang ist’s her… – "Der Brigitte"

Lang ist’s her… – "Der Brigitte"

  Redaktion ottogroupunterwegs

Vor genau vier Jahren schlug eine Social-Media-Aktion von OTTO hohe Wellen. Über Facebook rief der Online-Händler einen Modelcontest aus. Der Sieger sollte zwei Wochen lang das Gesicht der Fanpage sein. Mit einem Ulk-Bild in Frauenkleidern setzte sich mit 23.000 Votes völlig überraschend ein Koblenzer Student gegen rund 50.000 Teilnehmer durch – auch bekannt als „Der Brigitte“. Was macht er heute? Welche Erinnerungen hat er an die Aktion damals? Wir haben Sascha Mörs (26), das Gesicht hinter der Perücke und der Federboa, aufgespürt und befragt.

Hallo Sascha oder soll ich "Der Brigitte" sagen?

Sascha, bitte. "Der Brigitte" ist nun wirklich lange her.

Wie hast Du die Zeit direkt nach dem Sieg des Modelcontest für Dich empfunden?

Ich habe die Zeit als sehr spannend empfunden, vor allem den Tag des Fotoshootings bei OTTO, wo ich auch viele Interviews gegeben habe. Als Marketing-Student ist sowas eine tolle Erfahrung. Das I-Tüpfelchen war dann ein Praktikum bei OTTO ein paar Monate später. Da habe ich in der Unternehmenskommunikation und im Social-Media-Team hospitiert. Allerdings habe ich im Zuge des Modelcontests auch einige schräge Job-Angebote erhalten. Das dubioseste war ein Angebot als Sexcam-Model – in Frauenkleidern.

Wirst Du heute noch auf die Aktion angesprochen?

Nein, nicht wirklich. Ab und zu bekomme ich Nachrichten von Freunden, die mir erzählen, dass ich in einer Marketing-Vorlesung als Best Practice genannt wurde. Zugegeben, da muss ich schon mal schmunzeln.

Was machst du heute?

Aktuell konzentriere ich mich vor allem auf mein BWL-Studium. Letztes Jahr habe ich meinen Bachelor-Abschluss in Koblenz gemacht, im Anschluss bin ich für den Master nach Gießen gegangen. Ab Januar bin ich für eine Weile in Köln, um ein Praktikum zu machen. Zurzeit beschäftigt mich also vor allem der bevorstehende Umzug ins Rheinland.

 
 

 
 

Interview beim Fotoshooting von "Der Brigitte"



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    01.
    März
    2017
    Eine virale Kampagne für Inkasso – Wieso?!

    Eine virale Kampagne für Inkasso – Wieso?!

    Icon Lara Flemming
    (Head of Corporate Communications & Marketing der EOS Gruppe)

    Unter dem Motto „Auf Inkasso Art“ hat EOS als erstes deutsches Inkassounternehmen eine virale Imagekampagne gestartet. Was soll das?

  •  
    11.
    Januar
    2017
    „Das Shopping-Center wird zu einem Omnichannel-Hub“

    „Das Shopping-Center wird zu einem Omnichannel-Hub“

    Nachgefragt bei
    Icon Sebastian Baumann
    (Leiter ECE Future Labs)

    Wie bereiten sich Shopping-Center auf den Handel der Zukunft vor? Ein Gespräch mit Sebastian Baumann, der mit seinem Team innovative Projekte bei Europas Marktführer ECE vorantreibt.

  •  
    25.
    November
    2016
    „Plus Size ist Realität in deutschen Kleiderschränken“

    „Plus Size ist Realität in deutschen Kleiderschränken“

    Nachgefragt bei
    Icon Sabine Tietz
    (Vorsitzende der Geschäftsführung Schwab Versand)

    Mode für kurvige Frauen: Früher auf der hintersten Seite im Katalog versteckt – heute Trendthema. Was steckt hinter dieser Entwicklung? Wir sprachen mit Sabine Tietz vom Schwab Versand.

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    30.
    Januar
    2017
    17

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Jana S. zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Vielen Dank für die ganzen interessanten Beiträge und Inspirationen. Leider haben wir von ROCK YOUR..."
18.04.2017

Shitstorm-Warnung zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Liebe Ottos, es wäre toll, wenn ihr die Artikel, die bis zum Einsendeschluss noch eingingen, auch..."
03.04.2017

Stefan Wölcken zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Wir stellen uns die Frage, wie man im HR die Digitalisierung trotzdem meistert und stellen Drei Thesen..."
31.03.2017

Neueste Tweets

  • RT @supergraf: Tag 2 der @codetalkshh startet mit dem berühmten @fheinemann ...

  • Ein Grund, weshalb #Digitaletransformation von Unternehmen im #Retail als Weckruf verstanden ...

  • Warum Job-Matching beim #recruiting funktioniert. Gasbeitrag v. @jobunicornDE-CEO M. ...