20.
September
2016
Mobile-Commerce: User Experience vor Sicherheit

Mobile-Commerce: User Experience vor Sicherheit

  Redaktion ottogroupunterwegs
(Admin)

Beim Online-Shopping hat sich das Smartphone als Anker zum Kunden längst durchgesetzt. Doch so schnell der Verbraucher ins Netz geht, so schnell kann er auch wieder entwischen – das gilt natürlich für das mobile Shoppen genau so wie für das Shoppen an Desktop-PCs. Wir wollten daher wissen: Was turnt beim Mobile-Commerce eigentlich so richtig ab? Dafür haben wir über den Marktforscher Appinio 1.000 Smartphone-Nutzer zu ihren persönlichen Top-5-Störfaktoren befragt. Überraschend: Eher fühlen sich Mobile-Shopper durch Display-Werbung (67,4 Prozent) gestört als durch einen möglichen Missbrauch ihrer Daten (27,1 Prozent). 

Auch sonst spielt eine gute User Experience eine wesentliche Rolle: So werden fehlende Sharing-Funktionen via Social Media (2,5 Prozent) eher akzeptiert als schlecht klickbare Buttons (43,6 Prozent). Folglich sind Nutzer bereit – sofern der Anbieter keine eigene Shopping-App anbietet –, den Weg über eine mobil-optimierte Website zu gehen (27,5 Prozent) solange die Navigation in sich schlüssig ist (43,5 Prozent monieren eine chaotische Menüführung). 

Zur vergrößerten Ansicht bitte klicken!zoom

Die Ergebnisse zeigen auch: Smartphones und Inspiration gehen Hand in Hand. Die Nutzer lassen sich offensichtlich von einem umständlichen Check-out (19,8 Prozent) weniger die Stimmung vermiesen als von Bildern, die sich nicht vergrößern lassen (34,2 Prozent). Und schnell muss es gehen: 33,2 Prozent stören sich an langen Ladezeiten.

Artikelbild: Pixabay/JESCHOOTS



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    26.
    Juni
    2017
    1
    Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

    Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

    Icon Thomas Steck
    (Direktor Kundenservice & Logistik OTTO )

    Bloß weil eine gut verpackte Idee aus Seattle stammt, muss diese ja nicht immer gleich den Rest der Handelswelt ins Unglück stürzen. Ein kritischer Blick auf Amazons neues Angebot für Prime-Kunden.

  •  
    22.
    Juni
    2017
    Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

    Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

    Nachgefragt bei
    Icon Florian Hermsdorf
    (Heaf of Innovation Management Otto Group)

    Ist der Hype um das einst vieldiskutierte Thema bereits abgeklungen oder erleben wir derzeit nur die Ruhe vor dem Sturm? Wir fragten nach.

  •  
    13.
    Juni
    2017
    „Stores werden zu Orten der Begegnung“

    „Stores werden zu Orten der Begegnung“

    Nachgefragt bei
    Icon Thomas Schenk
    (Direktor Retail Excellence Otto Group)

    Otto Group Retail-Experte Thomas Schenk spricht über Herausforderungen des stationären Einzelhandels im digitalen Zeitalter (im Original erschienen auf locationinsider.de).

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    17.
    August
    2016

    Erfolg im Multichannel mit flexibler stationärer Präsenz

    Icon Dr. Marlon Braumann
    (Gründer und Geschäftsführer store2be GmbH)

    Welchen Hindernissen Online-Händler auf dem Weg in den stationären Handel gegenüberstehen – und welche Lösungen es gibt.

Neueste Kommentare

Heike Ziegler zu Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

"Alles ist eine Frage des Marketings und ohne Marketing ist alles nichts. Auch beim Service kommt es auf..."
26.06.2017

Sabine Hirwatis zu „Die Digitalisierung verändert die Rolle der Assistentin“

"Da gebe ich Frau Nevermann Recht. Die Weiterentwicklung der Algorithmen hin oder her. Aber gegen eine..."
22.06.2017

Andreas Weiß (Managing Partner, ThesmonWellPoint) zu Brauchen wir einen Algorithmen-TÜV?

"Big Data wird die Denkweise, über Innovation, Handel, Dienstleistung, Bildung, Erziehung, Wissenschaft,..."
19.05.2017

Neueste Tweets

  • Klarer Fall von #CustomerCentricity... @ABOUTYOUDE stellt die Kunden in den Mittelpunkt: Auch ...

  • .@Liefery_DE Gründer Nils Fischer und Roger Hillen-Pasedag von Hermes über die Zusammenarbeit: ...

  • RT @s5anbeut: Schönes Camp, tolle Leute <3 Danke an @OttoGroup_Com und @30u30 ...