09.
März
2015
#mwc15: Mobile-Trends im Schnellcheck

#mwc15: Mobile-Trends im Schnellcheck

  Nachgefragt bei David Rahnaward
(Projektleiter Online-Marketing OTTO)

Von Bramfeld nach Barcelona – und wieder zurück. Wir fragten unseren Kollegen David Rahnaward nach seinen prägendsten Eindrücken vom Mobile World Congress, dem weltweit wichtigsten Mobile-Branchentreff.



Wearables sind Megatrend 
„Wearables waren das wohl präsenteste Thema beim Mobile World Congress, wobei sich ein Großteil der Gespräche vor allem um die Apple Watch drehte. Interessant: Inzwischen trauen sich auch Modemarken an dieses Technologiethema heran. Das Label Guess präsentierte sich mit seiner ‚Guess Connect Smartwatch‘. Damit rückt nun auch Fashion zunehmend in den Fokus von IT und Technologie - und umgekehrt.“ 


App-Store-Ranking: Bedeutung steigt
„Mobile-Marketing ist kein Nischenthema mehr, sondern im Online-Marketing einer der bedeutendsten Trends. Interessant war für mich als Marketing-Manager zu hören, wie Kollegen ihre App-Kampagnen planen. Auffällig: Anbieter entdecken zunehmend den Stellenwert eines hohen Rankings im App-Store für sich und planen dieses teilweise schon auf Stunden-Niveau genau durch.“


Samsung omnipräsent 
„Beim Mobile World Congress präsentierten 2.000 Aussteller ihre Produkte auf mehr als 100.000 Quadratmetern. Egal, in welcher Ecke der insgesamt neun Hallen ich mich befand – Samsung war schon vor mir da. Der Smartphone-Hersteller hatte in nahezu jeder Halle eine große Bühne für seine Produkt-Shows aufbauen lassen bzw. auf ein omnipräsentes Branding gesetzt. Damit konnte das Unternehmen seine Rolle als Big Player am Markt eindrucksvoll untermauern.“



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    08.
    Juni
    2017
    1
    „Die Digitalisierung verändert die Rolle der Assistentin“

    „Die Digitalisierung verändert die Rolle der Assistentin“

    Nachgefragt bei
    Icon Silke Nevermann
    (Inhaberin Office Concepts & Lean Office Masterin)

    Heißt die Office-Managerin von morgen Alexa, Siri oder Cortana? Schließlich können Smart Devices dieser Art auch Büroaufgaben übernehmen. Ein Gespräch über die Assistenz im digitalen Zeitalter.

  •  
    30.
    Mai
    2017
    „Digitalisierung kann ein starker Karriere-Hebel sein“

    „Digitalisierung kann ein starker Karriere-Hebel sein“

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzern-Vorständin Finanzen, Controlling & Personal Otto Group)

    Anlässlich des 5. Deutschen Diversity-Tags sprachen wir mit Otto Group Konzern-Vorständin Petra Scharner-Wolff unter anderem über Talentförderung und wie interne Vernetzung gelingen kann.

  •  
    24.
    Mai
    2017
    Bessere Kaufentscheidungen dank künstlicher Intelligenz

    Bessere Kaufentscheidungen dank künstlicher Intelligenz

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Mithilfe einer Machine-Learning-Lösung hat otto.de Kundenbewertungen noch smarter gemacht. Wir werfen einen Blick in den Maschinenraum – aus der Reihe „Quick & Data… powered by Otto Group“.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    17.
    August
    2016

    Erfolg im Multichannel mit flexibler stationärer Präsenz

    Icon Dr. Marlon Braumann
    (Gründer und Geschäftsführer store2be GmbH)

    Welchen Hindernissen Online-Händler auf dem Weg in den stationären Handel gegenüberstehen – und welche Lösungen es gibt.

Neueste Kommentare

esotbemeb zu Vier Perspektiven auf die Sharing Economy

"uxumud-a.anchor.com [URL=http://uxumud-u.com/]uxumud-u.anchor.com[/URL] http://uxumud-t.com/..."
00:59

iiidanin zu Vier Perspektiven auf die Sharing Economy

"pcugtaaq-a.anchor.com [URL=http://pcugtaaq-u.com/]pcugtaaq-u.anchor.com[/URL] http://pcugtaaq-t.com/..."
00:58

eusukotac zu Vier Perspektiven auf die Sharing Economy

"uluqqi-a.anchor.com [URL=http://uluqqi-u.com/]uluqqi-u.anchor.com[/URL] http://uluqqi-t.com/..."
00:58

Neueste Tweets

  • RT @BMZ_Bund: Min Müller & Unternehmen d @Stiftung2Grad bekräftigen Zusammenarbeit f ...

  • RT @TalentryDE: Jetzt zeigt uns Susanne Kröber von der @Witt_Gruppe_Job wie sie die ...

  • RT @Stiftung2Grad: Aufsichtsratsvorsitzender der @OttoGroup_Com, Dr. Otto, zum Termin im ...