26.
Januar
2015
„Nach Weihnachten ist vor Ostern“

„Nach Weihnachten ist vor Ostern“

  Marco Dohlus
(Einkaufsleiter Spielwaren bei Mytoys)

Einkaufsleiter Spielwaren MytoysIn zwei Tagen startet die Nürnberger Spielwarenmesse – mit mehr als 2.800 Ausstellern aus über 60 Ländern die größte der Welt und somit wichtigster Treffpunkt der Spielwaren-Branche. 

Auch ich werde mit meinem Team von über 50 Mitarbeitern zur Messe reisen, um die Beziehungen zu Herstellern zu pflegen, Gespräche mit Lieferanten zu führen und neue Trends zu entdecken. Vor allem beim interaktiven und digitalen Spielzeug wird sich vermutlich einiges tun. Der Robo-Hund „Zoomer“ von Spinmaster, interaktive Puppen, die Digibirds oder auch die Kidizoom Smart Watch – eine Uhr mit Kamerafunktion, Touchdisplay, Spielen und Stimmverzerrer – sind erst der Anfang. Auch Selbermachen bleibt weiterhin Trend. Entsprechend erwarten wir auch beim Thema „Basteln/Kreativ sein“ frische Impulse. Darüber hinaus hoffen wir vor allem im Bereich der so genannten „Mädchenlizenzen“ viel Neues zu entdecken und insbesondere bei großen Herstellern und wichtigen Themen des Vorjahres an die Erfolge aus 2014 anzuknüpfen. Hierzu zählen vor allem Produkte der Marken LEGO® und Ravensburger, aber auch der Storio 3 von Vtech, BABY born von Zapf Creation und der Schleich Pferdehof, die sich im letzten Weihnachtsgeschäft sehr hoher Beliebtheit erfreuten und wesentliche Umsatztreiber waren. 

Mehr als 30 Prozent der Mytoys-Aufträge wurden dabei bereits über Tablets und Smartphones generiert, 10 Prozent mehr als noch im Weihnachtsgeschäft 2013. Das mobile Shopping hat es gerade für Eltern, von denen die meisten jeden Tag aufs Neue familienorientiertes Zeitmanagement betreiben müssen, noch einfacher und bequemer gemacht, Produkte für ihre Kinder einzukaufen. Detaillierte Produktbeschreibungen, hilfreiche Tipps und verlässliche Kundenbewertungen helfen bei der Entscheidung und innerhalb weniger Tage ist die bestellte Ware zu Hause. Viele Eltern genießen die Vorteile des Online-Shoppens, das sich in den letzten 15 Jahren zu einem wesentlichen Wachstumstreiber der Branche entwickelt hat. 

Allein Mytoys verzeichnete im Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr abermals eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich. Doch wie heißt es so schön: „nach Weihnachten ist vor Ostern“. In diesem Sinne freuen wir uns auf das kommende Ostergeschäft und viele Produktneuheiten rund ums Kind auf der Spielwarenmesse in Nürnberg.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    06.
    April
    2017
    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Icon Constance Stein
    (Innovation Manager Otto Group)

    Live-Video-Support bietet eine Reihe an Vorteilen – für Händler wie auch für Endverbraucher. Doch die Einführung eines solchen Angebots ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden.

  •  
    23.
    März
    2017
    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Dominique Ziegelmayer
    (Head of IT & Product Trusted Shops)

    Gütesiegel geben uns seit jeher Sicherheit und schaffen Vertrauen. In Zeiten der digitalen Transformation reichen diese alleine aber nicht aus, um dauerhaft stabile Kundenbeziehungen zu gewährleisten.

  •  
    21.
    März
    2017
    Cashier Free Stores: Ein Konzept auch für Fashion?

    Cashier Free Stores: Ein Konzept auch für Fashion?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Spätestens seit der Ankündigung von Amazons Store-Konzept für Lebensmittel – „Amazon Go“ – ist die Diskussion um den Cashier Free Shop neu aufgeflammt. Was bedeutet das für den Mode-Einzelhandel?

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    30.
    Januar
    2017
    15

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Jana S. zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Vielen Dank für die ganzen interessanten Beiträge und Inspirationen. Leider haben wir von ROCK YOUR..."
18.04.2017

Shitstorm-Warnung zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Liebe Ottos, es wäre toll, wenn ihr die Artikel, die bis zum Einsendeschluss noch eingingen, auch..."
03.04.2017

Stefan Wölcken zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Wir stellen uns die Frage, wie man im HR die Digitalisierung trotzdem meistert und stellen Drei Thesen..."
31.03.2017

Neueste Tweets

  • RT @supergraf: Tag 2 der @codetalkshh startet mit dem berühmten @fheinemann ...

  • Ein Grund, weshalb #Digitaletransformation von Unternehmen im #Retail als Weckruf verstanden ...

  • Warum Job-Matching beim #recruiting funktioniert. Gasbeitrag v. @jobunicornDE-CEO M. ...