26.
Januar
2015
„Nach Weihnachten ist vor Ostern“

„Nach Weihnachten ist vor Ostern“

  Marco Dohlus
(Einkaufsleiter Spielwaren bei Mytoys)

Einkaufsleiter Spielwaren MytoysIn zwei Tagen startet die Nürnberger Spielwarenmesse – mit mehr als 2.800 Ausstellern aus über 60 Ländern die größte der Welt und somit wichtigster Treffpunkt der Spielwaren-Branche. 

Auch ich werde mit meinem Team von über 50 Mitarbeitern zur Messe reisen, um die Beziehungen zu Herstellern zu pflegen, Gespräche mit Lieferanten zu führen und neue Trends zu entdecken. Vor allem beim interaktiven und digitalen Spielzeug wird sich vermutlich einiges tun. Der Robo-Hund „Zoomer“ von Spinmaster, interaktive Puppen, die Digibirds oder auch die Kidizoom Smart Watch – eine Uhr mit Kamerafunktion, Touchdisplay, Spielen und Stimmverzerrer – sind erst der Anfang. Auch Selbermachen bleibt weiterhin Trend. Entsprechend erwarten wir auch beim Thema „Basteln/Kreativ sein“ frische Impulse. Darüber hinaus hoffen wir vor allem im Bereich der so genannten „Mädchenlizenzen“ viel Neues zu entdecken und insbesondere bei großen Herstellern und wichtigen Themen des Vorjahres an die Erfolge aus 2014 anzuknüpfen. Hierzu zählen vor allem Produkte der Marken LEGO® und Ravensburger, aber auch der Storio 3 von Vtech, BABY born von Zapf Creation und der Schleich Pferdehof, die sich im letzten Weihnachtsgeschäft sehr hoher Beliebtheit erfreuten und wesentliche Umsatztreiber waren. 

Mehr als 30 Prozent der Mytoys-Aufträge wurden dabei bereits über Tablets und Smartphones generiert, 10 Prozent mehr als noch im Weihnachtsgeschäft 2013. Das mobile Shopping hat es gerade für Eltern, von denen die meisten jeden Tag aufs Neue familienorientiertes Zeitmanagement betreiben müssen, noch einfacher und bequemer gemacht, Produkte für ihre Kinder einzukaufen. Detaillierte Produktbeschreibungen, hilfreiche Tipps und verlässliche Kundenbewertungen helfen bei der Entscheidung und innerhalb weniger Tage ist die bestellte Ware zu Hause. Viele Eltern genießen die Vorteile des Online-Shoppens, das sich in den letzten 15 Jahren zu einem wesentlichen Wachstumstreiber der Branche entwickelt hat. 

Allein Mytoys verzeichnete im Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr abermals eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich. Doch wie heißt es so schön: „nach Weihnachten ist vor Ostern“. In diesem Sinne freuen wir uns auf das kommende Ostergeschäft und viele Produktneuheiten rund ums Kind auf der Spielwarenmesse in Nürnberg.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    29.
    Mai
    2018
    Stockfotos des Grauens: Shopping

    Stockfotos des Grauens: Shopping

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Stockfotos: Das sind Bildmotive irgendwo zwischen Wahrheit und Skurrilität. Wir haben uns auf die Suche nach den "schönsten" Motiven gemacht. Heute im (Auto)Fokus: Shopping.

  •  
    16.
    Mai
    2018
    Digitalisierung: Das kommt

    Digitalisierung: Das kommt

    Nachgefragt bei
    Icon Sebastian Klauke
    (CDO Otto Group)

    Die Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, werden unter populären Schlagwörtern verhandelt. Otto Group CDO Sebastian Klauke ordnet die aktuellen Buzzwords ein.

  •  
    19.
    Februar
    2018
    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Virtual Reality hat das „Gamer-Image“ weitgehend abgelegt und bietet inzwischen auch Chancen für Online-Händler. In welchen Segmenten steckt das meiste Potenzial? Wir haben nachgefragt.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    09.
    Oktober
    2014
    31

    Ist der rasche Wandel der Handelsbranche beherrschbar?

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group)

    Sehen Sie hier on demand die spannende Me-Future-Podiumsdiskussion von der Etailment Summit 2014.

  •  
    21.
    März
    2018

    „We rather try more things and fail than not try at all“

    Nachgefragt bei
    Icon Paul Jozefak
    ()

    Startup + Konzern = Erfolgreiche Innovation? Paul Jozefak, Geschäftsführer der zur Otto Group gehörenden OGDS und Liquid Labs, erklärt wie man das Beste aus beiden Welten miteinander verbindet.

Neueste Kommentare

Hendrik zu Podcast #8: Hinter den Kulissen von OTTO NOW

"Top und sehr interessant ! In Zeiten von Share-Economy und Software-as-a-Service machen Angebote für..."
04.06.2018

Alexander zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Liebe Zukunftsblickler, als begeisterter Wander- und Radtour-Blogger aus Hamburg, habe ich mich den..."
20.03.2018

Sabrina zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo alle zusammen, cooles Thema! Ganz herzlichen Dank für die vielen guten Beiträge - mein Liebling..."
16.03.2018

Neueste Tweets

  • #Nachhaltigkeit in Unternehmen: Welche Maßnahmen können #KMU umsetzen? Dr. Johannes Merck, ...

  • RT @otto_de: „Unsere Führungskräfte haben erkannt, dass unsere Corporate Influencer der ...

  • RT @otto_de: Wie bildet man Mitarbeiter zu Botschaftern aus? Und was gibt’s dabei zu beachten? ...