22.
April
2015
Knappe Sieger, volles Haus: So war die "bevh 2.015"

Knappe Sieger, volles Haus: So war die "bevh 2.015"

  Christoph Wenk-Fischer
(bevh-Hauptgeschäftsführer)

„If you sit and wait, it may be too late“ – unter diesem Motto startete die diesjährige Workshopkonferenz bevh 2.015 vom 15. bis 16. April auf dem Campus der Otto Group in Hamburg mit einer Keynote von Michael Olmstead von Plug & Play, einem Early Stage Investor mit sehr renommierten Unternehmen im Portfolio – unter anderem große Namen wie Dropbox, Paypal oder Google. Mit dem Ausflug in die Welt der Startups und Accelerators war die thematische Blickrichtung gesetzt: vorwärts. Ready, set, go, sozusagen. Es folgten zwei Tage mit verschiedensten Session-Formaten, vollgepackt mit Themen am Puls der Zeit. Wie geht SEO bei Amazon? Was macht gutes Content-Marketing aus? Was ist Lean Development? Mit welchen Pricing-Strategien schöpfe ich am besten das Gewinnpotential ab? 

Christoph Wenk-FischerDas sind nur einige Fragen, auf die die Referenten in intensiven Sessions gemeinsam mit den Zuhörern Antworten lieferten. In Zahlen heißt das: 14 Masterclasses, 38 Workshops, 3 Clinics und rund 
450 Teilnehmer. Und das ist wörtlich zu nehmen: Das Besondere an der bevh 2.015 ist eben gerade, dass man als Besucher nicht nur mit Frontalunterricht beschallt wird, sondern mit ausgewiesenen Experten diskutieren und direkt am Thema Lösungen erarbeiten kann. Das ist für alle Seiten ein Gewinn. Denn die Kombination von Expertise und Leidenschaft für ein Thema steckt an, und die Referenten freuen sich über hochkarätiges Publikum. 

Apropos Gewinn: Wie jedes Jahr stand auch 2015 die Wahl des Rising Stars auf dem Programm. Im Finale für den Award, der ein innovatives Handels- oder Dienstleistungsunternehmen auszeichnet, standen in diesem Jahr Ottos Open-Commerce-Konzept About You, die Datenmanagement-Plattform Productsup und Shipcloud, ein Anbieter cloudbasierter Versandlösungen. Mittags wurde gepitcht, abends der Sieger gekürt. Durch die Investition von 100 virtuellen Euro konnte jeder Konferenzteilnehmer darüber abstimmen, welches Unternehmen er für das beste Konzept hält. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen konnte schlussendlich das Team von Shipcloud den Preis denkbar knapp vor About You entgegennehmen. An dieser Stelle nochmal: Herzlichen Glückwunsch! 

Alle Themen und Referenten im Überblick gibt’s nochmal unter www.bevh2015.de.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    23.
    März
    2017
    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Vertrauen als Währung: Auf die Stimme des Kunden kommt es an

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Dominique Ziegelmayer
    (Head of IT & Product Trusted Shops)

    Gütesiegel geben uns seit jeher Sicherheit und schaffen Vertrauen. In Zeiten der digitalen Transformation reichen diese alleine aber nicht aus, um dauerhaft stabile Kundenbeziehungen zu gewährleisten.

  •  
    21.
    März
    2017
    Cashier Free Stores: Ein Konzept auch für Fashion?

    Cashier Free Stores: Ein Konzept auch für Fashion?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Spätestens seit der Ankündigung von Amazons Store-Konzept für Lebensmittel – „Amazon Go“ – ist die Diskussion um den Cashier Free Shop neu aufgeflammt. Was bedeutet das für den Mode-Einzelhandel?

  •  
    09.
    März
    2017
    „Man kriegt immer die Netzwerkpartner, die man verdient“

    „Man kriegt immer die Netzwerkpartner, die man verdient“

    Nachgefragt bei
    Icon Holger Ahrens
    (Trainer, Speaker & Berater für digitales Selbstmarketing)

    Wie gelingt Selbstmarketing in einer digitalen Welt? Darüber klärt Profiloptimierer Holger Ahrens aus Hamburg auf.

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    30.
    Januar
    2017
    8

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Matthias Großkopf zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"Ich habe dazu auf meinem Blog ebenfalls einen Beitrag verfasst. Dort befasse ich mich mit Wearables und..."
16.03.2017

Simon zu Wichtiger denn je: Online-Sicherheit im IoT-Zeitalter

"Hi Steven, ja es geht noch, danke - hoffe bei dir auch. Artikel ist aus dem Kontext gerissen – der Test..."
09.03.2017

paul gerd zu Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

"was sollte alles nicht digitalisiert werden, das müssen wir fragen!! Die Gedankenspiele und Versuche zum..."
08.03.2017

Neueste Tweets

  • #DigitaleTransformation u. Kundenvertrauen – wie passt das zusammen? D. Ziegelmayer von ...

  • RT @danny_von_holdt: 3rd Mobile Campfire of @OttoGroup_Com - Talking about Mobile, Mobile, ...

  • 2,722 Mrd. Euro Umsatz in 2016: @otto_de wächst zum siebten Mal in Folge mit erneut positivem ...