29.
Januar
2016
„Innovation kommt auch mal ohne Agenda aus“

„Innovation kommt auch mal ohne Agenda aus“

  Otto Group #Datathon Team
(Dominik Hattrup, Manuel Schmutte, Nathalie Pittack )

Was passiert, wenn wir für zwei Tage vergessen, für welche Konzerngesellschaft und welches Team wir arbeiten? Wenn wir uns plötzlich nicht mehr um Unternehmenspolitik oder das Tagesgeschäft kümmern müssen? Was holen wir aus dem Datenschatz der Gruppe heraus, wenn wir mit unterschiedlichsten Perspektiven und Erfahrungen gemeinsam darauf blicken? Was entsteht, wenn 60 Kolleginnen und Kollegen aus 12 Einzelgesellschaften 48 Stunden lang gemeinsam in die Zukunft schauen können und ihre eigenen Ideen umsetzen dürfen?   

Nach der großen Resonanz im letzten Jahr haben wir uns entschieden, auch 2016 einen #datathon zu starten. Hierfür haben wir vom 14. bis 15. Januar erneut Mitarbeiter aus dem gesamten Konzern in Hamburg in interdisziplinären Teams zusammengebracht und an neuen Lösungen gearbeitet. Gleichzeitig wollten wir mit dem Event eine neue Form der Zusammenarbeit, einen neuen Spirit in die Gruppe tragen: Es gab weder eine Agenda, noch große Vorgaben bezüglich der Projekte. Jeder konnte ein Thema pitchen und um Mitstreiter werben. Dabei  verzichteten wir auf große PowerPoint-Schlachten und lange Abstimmungsrunden. Ideen werden sofort angegangen, Probleme direkt in Angriff genommen.

Mit Erfolg!  

Auch in diesem Jahr haben wir wieder viele spannende Projekte auf die Straße gebracht. Während sich einige Teilnehmer intensiv der Identifikation von firmenübergreifenden Entwicklungen respektive der Früherkennung von Suchtrends widmeten, entwickelten andere Teams spezielle Reports für den Einkauf sowie einen Algorithmus zur automatischen Outfit-Generierung. Viel Aufmerksamkeit erregte auch die Visualisierung der Customer Group Journey, bei der die Bewegung von Kunden zwischen den Shops gezeigt wurde.   

Otto Group #datathon

Besonderes Highlight: Erstmalig konnten wir in diesem Jahr auch die Kollegen von Crate & Barrel aus Chicago mit in den #datathon einbinden. Parallel zum Event in Hamburg arbeiteten verschiedene Teams am Lake Michigan unter Mithilfe von Otto Group Data Scientists an der Optimierung einer Online-Wunschliste für Brautpaare.     

Müde, aber glücklich zeigten sich die Teilnehmer nach zwei Tagen #datathon. Probleme identifizieren, Hypothesen entwickeln, Trends erkennen und dann auch noch sichtbaren Output liefern – was bleibt, sind unzählige neue Ideen und die feste Überzeugung, dass jeder #datathon den Konzern ein Stück weiter bringt. Innovation kommt eben auch mal ohne Agenda aus.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    31.
    Mai
    2018
    Kommen Küchen bald aus der virtuellen Realität?

    Kommen Küchen bald aus der virtuellen Realität?

    Nachgefragt bei
    Icon Mario Löwe
    (Senior Online Marketing Manager bei Küche&Co)

    Noch selten bringt man Virtual Reality mit dem Kauf einer Küche in Verbindung. Doch bereits heute gibt es vielversprechende Ansätze, unter anderem getestet bei Küche&Co. Wir fragten nach.

  •  
    29.
    Mai
    2018
    Stockfotos des Grauens: Shopping

    Stockfotos des Grauens: Shopping

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Stockfotos: Das sind Bildmotive irgendwo zwischen Wahrheit und Skurrilität. Wir haben uns auf die Suche nach den "schönsten" Motiven gemacht. Heute im (Auto)Fokus: Shopping.

  •  
    22.
    Mai
    2018
    „Mitarbeitende müssen verstehen, was sie tun“

    „Mitarbeitende müssen verstehen, was sie tun“

    Nachgefragt bei
    Icon Sebastian Purps-Pardigol
    (Autor & Coach)

    Wie lassen sich aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung auf die moderne Arbeitswelt übertragen? Coach und Autor Sebastian Purps-Pardigol ("Digitalisieren mit Hirn") liefert spannende Einblicke.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    09.
    Oktober
    2014
    31

    Ist der rasche Wandel der Handelsbranche beherrschbar?

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group)

    Sehen Sie hier on demand die spannende Me-Future-Podiumsdiskussion von der Etailment Summit 2014.

  •  
    21.
    März
    2018

    „We rather try more things and fail than not try at all“

    Nachgefragt bei
    Icon Paul Jozefak
    ()

    Startup + Konzern = Erfolgreiche Innovation? Paul Jozefak, Geschäftsführer der zur Otto Group gehörenden OGDS und Liquid Labs, erklärt wie man das Beste aus beiden Welten miteinander verbindet.

Neueste Kommentare

Sarah Stelzer zu Regenschirm oder Bikini - über Kaufverhalten und das Wetter

"Finde das Thema wirklich sehr interessant! Mein Mann und ich haben uns dieses Jahr dazu entschieden ein..."
21.06.2018

Hendrik zu Podcast #8: Hinter den Kulissen von OTTO NOW

"Top und sehr interessant ! In Zeiten von Share-Economy und Software-as-a-Service machen Angebote für..."
04.06.2018

Alexander zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Liebe Zukunftsblickler, als begeisterter Wander- und Radtour-Blogger aus Hamburg, habe ich mich den..."
20.03.2018

Neueste Tweets

  • "Wir brauchen [im Zeitalter von #NewWork] ein neues Verständnis von Führung." Alexander ...

  • Wo steht #VoiceCommerce derzeit? „Das Große kommt erst noch - zB als Einstieg in die Customer ...

  • Melanie Mohr @yeay_tv stellt ihre #VideoShopping Idee vor: User, besonders GenZ, stellen in ...