19.
Oktober
2015
Pop Up – Vorhang auf für das neue Yapital-Magazin

Pop Up – Vorhang auf für das neue Yapital-Magazin

  Martin Zander
(SVP PR & Communications bei Yapital)

Hand aufs Herz: Was interessiert Sie wirklich, wenn Sie mal wieder kurz zwischendurch im Internet surfen? Das bunte Online-Werbebanner? Wohl eher nicht. Dann doch eher Nachrichten, Unterhaltung, Tipps. Content eben. Content ist King. Immer noch. Eine Binsenweisheit? Ja. Aber eine, die wahr bleibt. Zumal in Zeiten, in denen uns die Informationsflut auf allen Kanälen schier überrollt.

Martin Zander, SVP PR & Communications bei YapitalWie aber kann ein Unternehmen dennoch Inhalte generieren, die den User, Leser, Rezipienten nicht nur ansprechen, bestenfalls fesseln, sondern ihn auch noch mittelbar dazu bringen, die Produkte des Unternehmens zu erwerben oder dessen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen? Das funktioniert nur dann, wenn der bereitgestellte Inhalt passgenau auf die Zielgruppe zugeschnitten ist – nachhaltig. Stichwort: Content Marketing. Ein Buzzword – zu oft gehört, zu oft falsch interpretiert. Und dennoch: Bei Yapital glauben wir an Content Marketing als Teil unserer gerade gestarteten Werbekampagne.

Warum? Natürlich auch, um unsere Sichtbarkeit zu erhöhen. Denn Mobile Payment ist zwar ein Trendbegriff, bewegt sich aber noch unter dem Aufmerksamkeitsradar der meisten Deutschen. Deshalb wollen wir uns unserer Zielgruppe über deren Interessen annähern. Weil wir glauben, dass eine Marke letztlich eine Rolle im Leben des Konsumenten spielen und definieren muss. Die Marke muss sich in den Augen der Zielgruppe so darstellen, dass sich diese Zielgruppe mit der Marke identifizieren kann. Sie muss nah dran, authentisch sein und darf sich dennoch nicht anbiedern. Nur dann erlangt eine Marke entsprechende Relevanz, nur dann wächst die vielbeschworene Brand Loyalty, die Treue zu einer Marke.

Unsere Zielgruppe bei Yapital lebt mobil. Sie shoppt mobil. Sie erledigt Bankgeschäfte mobil. Nicht ohne Grund verwenden wir deshalb den Claim „Live mobile. Pay mobile“. Unser Ziel ist es, die Sprache dieser Zielgruppe zu sprechen, sie zu informieren, sie gleichzeitig zu verstehen und, ja, die Marke auch durch die Interessen der User zu gestalten.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir unseren Yapital-Blog neu aufgesetzt. Nein, nicht nur neu aufgesetzt. Wir haben ihn beerdigt und etwas ganz Neues aufgebaut. Ein Yapital-Magazin, das den Lifestyle unserer Zielgruppe aufgreift, das spontan, frisch, informativ und natürlich mobil daherkommt. Das eben gerade kein Werbeformat im klassischen Sinne sein will, sondern ein Hafen für relevante Inhalte. Das deshalb selten über das Produkt selbst spricht, sondern im besten Wortsinne lesenswert ist, weil es einen redaktionellen Anspruch hat und die Zielgruppe bewegt. 

Wir nennen es „POP UP“, weil dieser Begriff Spontanität, Flexibilität, Mobilität besser ausdrückt als jeder andere. Aber letztlich ist der Titel zweitrangig. Es geht um ein Lebensgefühl, das wir treffen wollen. Ob uns das gelungen ist? Urteilen Sie doch einfach selbst.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    16.
    Oktober
    2017
    Wenn Daten Freunde ersetzen: Fashionkauf im Web 4.0

    Wenn Daten Freunde ersetzen: Fashionkauf im Web 4.0

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Beim Kauf von Mode verlässt man sich gerne auf die Meinung vertrauter Personen. Auch in Zukunft? Wir haben nachgefragt und dabei interessante Erkenntnisse gewonnen.

  •  
    21.
    August
    2017
    2
    Die Geschichte hinter dem Bild (III)

    Die Geschichte hinter dem Bild (III)

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Schon kurz nach dem Mauerfall hatte Hermes den Betrieb jenseits der innerdeutschen Grenze aufgenommen. Eine funktionierende Infrastruktur? Fehlanzeige! Die Geschichte eines logistischen Kraftakts.

  •  
    14.
    August
    2017
    Warum die Otto Group das Textilbündnis weiterhin unterstützt

    Warum die Otto Group das Textilbündnis weiterhin unterstützt

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Johannes Merck
    (Direktor Corporate Responsibility Otto Group)

    Hat das Textilbündnis eine Zukunft? Es braucht einen Schulterschluss von Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    04.
    August
    2017

    Möbel online: Mehr als nur ein Trend

    Nachgefragt bei
    Icon André Müller
    (Direktor Home & Living bei OTTO)

    Sofa, Bett und Tisch per Mausklick: Was macht den Onlinekauf von Möbeln so attraktiv?

  •  
    15.
    August
    2017

    Digital kann mich mal? Arbeitnehmer und der digitale Wandel

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Wir wollten wissen, wie Arbeitnehmer die zunehmende Digitalisierung in ihrem Unternehmen wahrnehmen und haben 1.865 Personen hierzu befragt.

Neueste Kommentare

Isabelle (Redaktion) zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Hallo David, danke für dein Feedback! Wir werden den Podcast sukzessive auf weiteren Plattformen zur..."
06.10.2017

David zu Podcast #1: Warum Trusted Shops auf KI setzt

"Spannend! Stellt ihr den Podcast auch bei iTunes rein, so dass ich ihn dort abonnieren kann?"
04.10.2017

Amalia B zu Was macht eigentlich… der 3D-Druck im E-Commerce?

"Vielen Dank für den Artikel. Ich finde die Entwicklung des 3D Druckers extrem spannend. Auch Branchen..."
04.09.2017

Neueste Tweets

  • RT @GS1_Mobile: "Die Kanalvielfalt von #ConversationalCommerce ist vielen Händlern (noch) ...

  • Neuer Partner: @Loreal bietet ab sofort mehr als 1.000 Artikel von fünf Marken bei @otto_de ...

  • RT @otto_jobs: Das #OTTO Jobs Team ist ready! Kommt zum Truck an der @unihh. Es warten tolle ...