20.
Juni
2014
Weil Mode keine Frage des Alters ist

Weil Mode keine Frage des Alters ist

  Franziska Hofmann
(Abteilungsleiterin Kreativ-Management, Witt-Weiden)
Franziska Hofmann, Mitgründerin und Redaktionsleiterin von Sintre
Franziska Hofmann, Mitgründerin und Redaktionsleiterin von Sintre

"Was steht mir? Wie kleide ich mich modern, ohne schrill auszusehen? Und welche Passform schmeichelt meiner Figur?"

Seit Dezember 2012 finden modeinteressierte Leserinnen auf dem Blog  Sintre.de Antworten und tragbare Trends.

 

In der Welt der Modeblogs waren Antworten auf diese Fragen bisher Mangelware. Zumindest in Deutschland. Auf die Idee, Frauen zu beraten, die nicht alles tragen wollen, brachten mich Modeblogs aus Großbritannien, die genau diesen Markt bedienen. So etwas wollte ich auch für unser Unternehmen, die Witt-Gruppe, umsetzen – schließlich kennt Stil kein Alter.

Engagement für die Betaversion 

In der Kreativabteilung von Witt-Weiden ließ uns der Gedanke an ein Modeportal speziell für reifere Frauen nicht mehr los. Obwohl es erst einmal kein Budget hierfür gab, starteten wir in Eigenregie: In Mittagspausen, abends und am Wochenende entstand mit viel Engagement, Herzblut und Learning by Doing das Konzept für Sintre. Vom Kundenservice wussten wir, dass sich Kundinnen vor allem Beratung in Stilfragen wünschen. Im Internet sind modebewusste Frauen ab 50 längst unterwegs – 2012 war fast jede Zweite online. Doch sie wollen nicht nur die neueste Kollektion bestellen, sondern wissen, wie sie Trends alltagstauglich kombinieren und den vollen Kleiderschrank um aktuelle Accessoires stimmig ergänzen können. Darum leistet Sintre mehr als ein klassischer Blog: Es ist ein Journal, das seine Leserinnen berät und inspiriert. Bei Bedarf auch ganz persönlich.

Individuelle Beratung für Stilheldinnen   

Dass unser Portal „Sintre – meine Mode und ich“ den Geschmack der Kundinnen trifft, lesen und hören wir jeden Tag: In vielen Mails erhalten wir tolles Feedback dazu, wie die Tipps im Alltag funktionieren und dass es beispielsweise bei der Gartenparty viel Lob für das neue Outfit gab. Konkrete Beratungsfragen beantworten wir weiterhin ganz individuell. Das ist redaktionell zwar aufwendig, dafür aber besonders nützlich. Auch Kolleginnen sind begeistert und steuern eigene Ideen bei. Besonders beliebt ist die regelmäßige Rubrik Stilheldin des Alltags, in der ganz normale Frauen ihr Händchen für ein individuelles Outfit beweisen.

Inzwischen betreuen wir Sintre mit drei Kolleginnen und sind auch auf  Facebook aktiv. Immer noch investieren wir viel Freizeit in das Portal – bei einer Herzensangelegenheit wie dieser keine Frage.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    24.
    Mai
    2017
    Bessere Kaufentscheidungen dank künstlicher Intelligenz

    Bessere Kaufentscheidungen dank künstlicher Intelligenz

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Mithilfe einer Machine-Learning-Lösung hat otto.de Kundenbewertungen noch smarter gemacht. Wir werfen einen Blick in den Maschinenraum – aus der Reihe „Quick & Data… powered by Otto Group“.

  •  
    18.
    Mai
    2017
    Bilanz-Pressekonferenz 2017 – behind the scenes

    Bilanz-Pressekonferenz 2017 – behind the scenes

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Was passiert eigentlich hinter den Kulissen eines Presse-Events? Bei der Veröffentlichung der Geschäftszahlen 2016/17 haben wir mit unseren Smartphones die spannendsten Momente eingefangen.

  •  
    06.
    April
    2017
    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Gimmick oder Must-Have? Videochat mit dem Kundenservice

    Icon Constance Stein
    (Innovation Manager Otto Group)

    Live-Video-Support bietet eine Reihe an Vorteilen – für Händler wie auch für Endverbraucher. Doch die Einführung eines solchen Angebots ist auch mit einigen Herausforderungen verbunden.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    17.
    August
    2016

    Erfolg im Multichannel mit flexibler stationärer Präsenz

    Icon Dr. Marlon Braumann
    (Gründer und Geschäftsführer store2be GmbH)

    Welchen Hindernissen Online-Händler auf dem Weg in den stationären Handel gegenüberstehen – und welche Lösungen es gibt.

Neueste Kommentare

esotbemeb zu Vier Perspektiven auf die Sharing Economy

"uxumud-a.anchor.com [URL=http://uxumud-u.com/]uxumud-u.anchor.com[/URL] http://uxumud-t.com/..."
00:59

iiidanin zu Vier Perspektiven auf die Sharing Economy

"pcugtaaq-a.anchor.com [URL=http://pcugtaaq-u.com/]pcugtaaq-u.anchor.com[/URL] http://pcugtaaq-t.com/..."
00:58

eusukotac zu Vier Perspektiven auf die Sharing Economy

"uluqqi-a.anchor.com [URL=http://uluqqi-u.com/]uluqqi-u.anchor.com[/URL] http://uluqqi-t.com/..."
00:58

Neueste Tweets

  • RT @BMZ_Bund: Min Müller & Unternehmen d @Stiftung2Grad bekräftigen Zusammenarbeit f ...

  • RT @TalentryDE: Jetzt zeigt uns Susanne Kröber von der @Witt_Gruppe_Job wie sie die ...

  • RT @Stiftung2Grad: Aufsichtsratsvorsitzender der @OttoGroup_Com, Dr. Otto, zum Termin im ...