29.
Januar
2015
Lasst uns den „Kunden anzünden"

Lasst uns den „Kunden anzünden"

  Stefan Herzog
(Geschäftsführer Sportscheck)

Wir müssen feststellen, dass Handel und Industrie es bisher nicht geschafft haben, den Kunden anzuzünden. Welche Begriffe aus der Sportartikelbranche sind dem durchschnittlichen Kunden geläufig? Wenn wir in Fachberatungen einsteigen, sehen wir, dass viele Kunden zwar schon von der „Gore-Tex“-Technologie gehört haben, aber mit vielen anderen etablierten Technologien wie „Primaloft“, „Sympatex“ oder „Bluesign“ nur selten etwas anfangen können.

 

Stefan HerzogWenn wir neue Themen im Kopf der Kunden verankern wollen, dann können es meiner Meinung nach Handel und Industrie nur gemeinsam schaffen, indem alle Stakeholder des Sportmarktes die entscheidenden Impulse Richtung Endverbraucher setzen. Umso wichtiger ist es für uns, ein gemeinsames Agenda-Setting zu betreiben und die Themen mit geballter, kommunikativer Energie in den Märkten zu verbreiten.

 

Wir haben uns kürzlich der European Outdoor Group angeschlossen, weil hier Händler, Industrie und Verbände an einem Strang ziehen und Themen mit einer wirklich großen Reichweite und Durchdringung im Markt platzieren können. Es geht nicht darum, Bedarfskäufe abzudecken und denjenigen mit warmen Schuhen zu versorgen, der kalte Füße hat. Vielmehr geht es um Begehrlichkeiten, um innovative Produkte, die so spannend sind, dass der Kunde sie haben muss, weil sie Mehrwerte liefern. Fitness-Tracker wären aktuell so ein Beispiel, der Markt für Wearables explodiert geradezu.

Wenn dieses „heiße Produkt“ kompetent, leidenschaftlich und vielleicht auch mit einer gewissen Lockerheit, die unsere Branche auszeichnet, von einem Fachberater erklärt wird, der auch für seinen Sport brennt, dann ist der Kunde sprichwörtlich Feuer und Flamme.  


Foto: © -Misha - Fotolia.com



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    19.
    Februar
    2018
    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Virtual Reality hat das „Gamer-Image“ weitgehend abgelegt und bietet inzwischen auch Chancen für Online-Händler. In welchen Segmenten steckt das meiste Potenzial? Wir haben nachgefragt.

  •  
    02.
    Februar
    2018
    Pop-Up-Stores: Bald mehr als Treffpunkte der Inszenierung?

    Pop-Up-Stores: Bald mehr als Treffpunkte der Inszenierung?

    Icon Florian Hoffmann
    (Projektmanager Multichannel Retail Excellence)

    Im Beitrag für die Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen zeigt Florian Hoffmann, warum Pop-Up-Stores zukünftig eine noch größere Rolle im Stationärhandel spielen könnten.

  •  
    22.
    Januar
    2018
     Win-Win: Warum About You jetzt auch Cloud-Anbieter wird

    Win-Win: Warum About You jetzt auch Cloud-Anbieter wird

    Nachgefragt bei
    Icon Sebastian Betz
    (Co-Founder und CTO bei About You)

    Ein Gespräch mit Sebastian Betz, CTO bei About You, über technologische Fallstricke im E-Commerce und welche Antworten sein eigenes Startup darauf hat.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Agile Unternehmen zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo, Eine Studie zur Arbeitswelt von morgen! mein Beitrag zur Blogparade:..."
15.02.2018

Andreas Rothe zu KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

"Den Artikel finde ich super. Die Aussage "Englisch sei allerdings bereits jetzt Standard, so Faßnacht...."
13.02.2018

Stefan Pfeiffer zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Und hier einige persönliche Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und dem so heißen Thema #Agile..."
03.02.2018

Neueste Tweets

  • Beim Otto Group #datathon: EntwicklerInnen und Business Intelligence aus Unternehmen der Otto ...

  • Highlight! https://t.co/6i0cRe10T0

  • "Welche #Technologie finden Sie für die Zukunft des Handels am spannendsten?" fragt ...