08.
Mai
2015
„Startup-Jahre sind wie Hundejahre“

„Startup-Jahre sind wie Hundejahre“

  Tarek Müller
(Mitglied der Geschäftsleitung Collins)

Ein Jahr Collins, eine mehr als positive Bilanz: Das am schnellsten wachsende E-Commerce Startup in Deutschland kann über eine halbe Million aktiver Kunden verzeichnen. 

Die drei wichtigsten Learnings:

1) Bedürfnisse wecken, statt sie nur zu decken

Tarek Müller

Das Projekt Collins ist mit einem Open Commerce-Ansatz gestartet, der es externen Kreativen erlaubt, neue Fashion- und Style-Applikationen für unseren Online-Shop ABOUT YOU zu entwickeln. An dieses System glauben wir auch weiterhin, denn: Es funktioniert. Da die Kunden – wie wir mittlerweile wissen – jedoch nicht zwischen redaktionellen Inhalten, funktionalen Kategorien oder Apps unterscheiden, laufen sämtliche Inhalte bei ABOUT YOU nun zusammen und bilden eine ganzheitlich Inspirationsquelle für unsere Kunden. Soll heißen: Ob auf der Startseite, im personalisierten Feed, auf Kategorie- oder Artikeldetailseiten – bedarfsdeckende und bedarfsweckende Inhalte gehen jetzt Hand in Hand. Die zweite Hypothese von Collins betrifft den hohen Stellenwert von Personalisierung im E-Commerce. Seit Einführung des Personal Feeds im Shop nutzen ihn bereits mehr als die Hälfte unserer Neukunden, was unsere Annahme bestätigt. Wir arbeiten also weiterhin daran, das Einkaufserlebnis bei ABOUT YOU für jeden einzelnen Kunden bestmöglich zu individualisieren und einmalig zu gestalten.

2) Wir können Fashion!

In unserem Shop EDITED.de setzen wir auf angesagte, urbane Mode für junge Frauen und Männer. Der kuratierte Markenmix enthält jedoch nicht nur Fremd- und Exklusivlabels, sondern auch unsere Eigenmarke: EDITED the label. Im Gegensatz zu unseren sonst eher individualisierten und kreativen Ansätzen haben wir hier auf klassische Markenbildung gesetzt. Dass EDITED the label bereits jetzt die erfolgreichste Marke auf EDITED.de ist, spricht für diese Entscheidung.

3) Startup-Jahre sind wie Hundejahre

Unser offizieller Launch war im Mai 2014, die Collins-Shops sind also mittlerweile ein Jahr alt. In dieser Zeit sind wir so schnell gewachsen, dass wir zum Teil selbst kaum noch hinterhergekommen sind. Deshalb sage ich immer: Startup- bzw. Gründer-Jahre sind wie Hundejahre – ein Jahr ist so intensiv, es fühlt sich an wie sieben Jahre eines Menschenlebens. Nirgends gibt es in so kurzer Zeit so viel zu lernen und zu erleben. Denn klar ist: Online ist man niemals fertig


Foto: ©Maëlick/Flickr.com



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    26.
    Juni
    2017
    1
    Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

    Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

    Icon Thomas Steck
    (Direktor Kundenservice & Logistik OTTO )

    Bloß weil eine gut verpackte Idee aus Seattle stammt, muss diese ja nicht immer gleich den Rest der Handelswelt ins Unglück stürzen. Ein kritischer Blick auf Amazons neues Angebot für Prime-Kunden.

  •  
    12.
    Juni
    2017
    Was den Markt für Gay-Travel so interessant macht

    Was den Markt für Gay-Travel so interessant macht

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Anton Waitz
    (Partner beim Berliner VC Project A)

    Der Berliner VC Project A will das Wachstum von misterb&b, einer Reiseplattform für die LGBT-Community, international vorantreiben. Was waren die Beweggründe? Wir fragten nach.

  •  
    24.
    Mai
    2017
    Bessere Kaufentscheidungen dank künstlicher Intelligenz

    Bessere Kaufentscheidungen dank künstlicher Intelligenz

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Mithilfe einer Machine-Learning-Lösung hat otto.de Kundenbewertungen noch smarter gemacht. Wir werfen einen Blick in den Maschinenraum – aus der Reihe „Quick & Data… powered by Otto Group“.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    17.
    August
    2016

    Erfolg im Multichannel mit flexibler stationärer Präsenz

    Icon Dr. Marlon Braumann
    (Gründer und Geschäftsführer store2be GmbH)

    Welchen Hindernissen Online-Händler auf dem Weg in den stationären Handel gegenüberstehen – und welche Lösungen es gibt.

Neueste Kommentare

Heike Ziegler zu Warum der Hype um „Prime Wardrobe“?

"Alles ist eine Frage des Marketings und ohne Marketing ist alles nichts. Auch beim Service kommt es auf..."
26.06.2017

Sabine Hirwatis zu „Die Digitalisierung verändert die Rolle der Assistentin“

"Da gebe ich Frau Nevermann Recht. Die Weiterentwicklung der Algorithmen hin oder her. Aber gegen eine..."
22.06.2017

Andreas Weiß (Managing Partner, ThesmonWellPoint) zu Brauchen wir einen Algorithmen-TÜV?

"Big Data wird die Denkweise, über Innovation, Handel, Dienstleistung, Bildung, Erziehung, Wissenschaft,..."
19.05.2017

Neueste Tweets

  • RT @s5anbeut: Schönes Camp, tolle Leute <3 Danke an @OttoGroup_Com und @30u30 ...

  • .@TarekMueller: "Wir haben Potenziale gesehen und erkannt, dass da noch was geht." Was ...

  • RT @OHN_Infoportal: „Das Rad nicht neu erfunden“: Das sagt die Otto Group zu Amazon Prime ...