26.
Januar
2016
Warum PowaTag nichts mit Yapital zu tun hat

Warum PowaTag nichts mit Yapital zu tun hat

  Thomas Voigt
(Konzernsprecher Otto Group)

Thomas Voigt, Konzernsprecher Otto GroupDie Kooperation zwischen der Otto Group und Powa Technologies hat in der Fach-Community recht hohe Wellen geschlagen, insbesondere im Social Web. Aussagen wie „jetzt Yapital als Kooperation mit Powa?“ oder „Nach Yapital-Ende: Otto verkündet neue Mobile-Payment-Koop mit Powa Technologies“ offenbaren allerdings einen kleinen, aber wichtigen Denkfehler. 

Denn: PowaTag ist kein Paymentsystem. Die App macht den Kunden sogar Payment-unabhängig, da ihm in einem vereinfachten Check-Out-Prozess mehr als nur eine Bezahlmöglichkeit zur Verfügung steht.   PowaTag ermöglicht seinen Nutzern das sekundenschnelle Kaufen von Waren unter anderem durch das Scannen von QR-Codes sowie das Auslesen von Audio- und Bild-Quellen, Links und Social Media. Zum Bezahlen wählt der Kunde aus den in den persönlichen Einstellungen hinterlegten Payment-Optionen (z.B. Kreditkarte, Paypal). Der Clou: Mithilfe dieser „Trigger“ können Händler relevante Kommunikationskanäle in Absatzkanäle konvertieren, somit vor allem Impulskäufe vereinfachen. 

Insofern steht die Implementierung von PowaTag absolut nicht im Widerspruch zur Schließung von Yapital auf dem Endkundenmarkt, da PowaTag keine vordefinierte Payment-Lösung bietet. Wir betrachten PowaTag eher als intuitive Shopping-App, die einen spannenden Ansatz zur Kundenbindung bietet. So wird PowaTag sukzessive den Kundinnen und Kunden unserer Marken wie OTTO, Bonprix und Crate and Barrel zugute kommen. Und dass die Otto Group einen kleinen Anteil an Powa Technologies erworben hat, ist ein angenehmer Nebeneffekt dieser Kooperation. Denn wir glauben an PowaTag.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    11.
    Januar
    2017
    „Das Shopping-Center wird zu einem Omnichannel-Hub“

    „Das Shopping-Center wird zu einem Omnichannel-Hub“

    Nachgefragt bei
    Icon Sebastian Baumann
    (Leiter ECE Future Labs)

    Wie bereiten sich Shopping-Center auf den Handel der Zukunft vor? Ein Gespräch mit Sebastian Baumann, der mit seinem Team innovative Projekte bei Europas Marktführer ECE vorantreibt.

  •  
    21.
    Dezember
    2016
    2
    Das wünschen sich Kunden bei der Paketlieferung

    Das wünschen sich Kunden bei der Paketlieferung

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Laut einer Umfrage stehen Flexibilität und Umweltfreundlichkeit beim Kunden ganz oben auf der Wunschliste für Paketlieferungen.

  •  
    15.
    Dezember
    2016
    Deutsche lassen sich bei Weihnachtsgeschenken Zeit

    Deutsche lassen sich bei Weihnachtsgeschenken Zeit

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Last-Minute-Käufer: Laut Umfrage haben drei von vier Befragten noch nicht alle Geschenke besorgt

Beliebte Artikel

  •  
    09.
    Mai
    2016

    Startups und die Altersfrage

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Welche Rolle spielt eigentlich das Alter beim Gründen? Wir haben bei Startup-Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen nachgefragt.

  •  
    10.
    November
    2014

    Otto Group – Die gute Stube der digitalen Community

    Icon Robert Hägelen
    (Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation Otto Group)

    Bereits zum achten Mal traf sich am 7. und 8. November die Technologie-affine Community auf dem Barcamp zum zweitägigen Dauer-Networking und Erfahrungsaustausch bei der Otto Group in Hamburg.

  •  
    06.
    Oktober
    2016

    Paketroboter in Hamburg: Mit 6D9 durch Ottensen

    Icon Ingo Bertram
    (Corporate Communications, Hermes Europe)

    Paketzustellung per Roboter – in Hamburg ist das jetzt Realität, zumindest testweise. Im Stadtteil Ottensen hat Hermes mit Starship einen umfangreichen Pilottest begonnen. Weitere Stadtteile folgen.

Neueste Kommentare

Schneider zu Das wünschen sich Kunden bei der Paketlieferung

"Gut wäre auch, wenn die Lieferfahrer wüssten, was sie tun. Wenn auf einer Kühltruhe schon direkt auf dem..."
13.01.2017

ScottMeafe zu Ist der rasche Wandel der Handelsbranche beherrschbar?

"Hi, i think that i saw you visited my wephorum thus i came to “return the favor”.I am attempting to find..."
11.01.2017

Bardo N. Nelgen zu Das wünschen sich Kunden bei der Paketlieferung

"Sehr interessante Statistik — meine persönlichen TOP 3 sind jedoch ganz andere: 1. Lieferung an die..."
22.12.2016

Neueste Tweets

  • RT @mobilbranche: Umfrage: Die wichtigsten Mobile-Trends 2017 u.a. von @_mistermobile, ...

  • Weg mit dem (Weihnachts)Speck: Nachfrage n. Fitnessgeräten auf @otto_de steigt um 124%! Größte ...

  • Hier bekommen #Gründer was auf die Ohren. #Startups #Podcast https://t.co/nsdalXRbmW