18.
Dezember
2017
Weihnachten in Zahlen (V): Die zwei Seiten des Spendens

Weihnachten in Zahlen (V): Die zwei Seiten des Spendens

  Redaktion ottogroupunterwegs
(Admin)

Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Genau genommen bringen die Deutschen vor dem Fest etwa das doppelte bis dreifache Spendenvolumen im Vergleich zum Rest des Jahres auf, heißt es von Seiten desInstituts der Deutschen Wirtschaft in Köln. Soweit, so gut. Doch wie sieht es eigentlich NACH den Feiertagen aus? Wie spendenbereit zeigen sich Verbraucher, wenn die Zeit der Besinnlichkeit erstmal vorbei ist? Schließlich sind bei den meisten die Geldbeutel zu diesem Zeitpunkt wesentlich praller gefüllt als für gewöhnlich: Reine Geldgeschenke zu Weihnachten machen der Gesellschaft für Konsumforschung zufolge in Deutschland schätzungsweise rund 3,5 Milliarden Euro aus. 

Wir wollten wissen, wieviel davon bei den gemeinnützigen Organisationen, Initiativen und Vereinen landet, die sich in den Dienst Hilfsbedürftiger stellen? Daher fragten wir 3.000 Konsumenten mal ganz direkt: „Schon mal auf die Idee gekommen, Geldgeschenke einfach mal zu spenden?“. 6,5 Prozent konnten dies bejahen. Rund 34 Prozent sind durchaus schon auf die Idee gekommen, haben diesen Plan aber bisher nicht in die Tat umgesetzt. Rund 36 Prozent würde das Spenden von Weihnachts-Geldgeschenken nie in den Sinn kommen. Etwa ein Viertel aller Befragten wollte sich zu dem Thema nicht äußern. Damit wird deutlich: Weihnachtszeit ist Spendenzeit – jedoch gilt dies offenbar nur für die Zeit vor dem Fest.


Weitere Infos rund um das Weihnachtsgeschäft findest Du übrigens in einem aktuellen Themendossier auf der Otto Group Corporate Website!


Artikelbild: freepik.com



1

Kommentar

  • Andreas

    "Ich habe mir zum Geburtstag statt Geschenken eine Spender für die Arche gewünscht. Das war sehr schön (auch für die Spender)"

    22. Dezember 2017 09:47

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    21.
    Dezember
    2017
    „Das Bewusstsein für nachhaltige Produkte steigt“

    „Das Bewusstsein für nachhaltige Produkte steigt“

    Nachgefragt bei
    Icon Ben Köhler
    (Senior Projektmanager Corporate Responsibility bei OTTO)

    Ein aktuelles Ranking zeigt: OTTO, Quelle und Bonprix informieren den Kunden am besten über die Umwelt- und Sozialverträglichkeit ihres Produktsortiments. Was machen sie besser als andere?

  •  
    11.
    Dezember
    2017
    Weihnachten in Zahlen (IV): Umtausch (beinahe) kein Thema

    Weihnachten in Zahlen (IV): Umtausch (beinahe) kein Thema

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In unserer Reihe „Weihnachten in Zahlen“ widmen wir uns bis Heiligabend wöchentlich spannenden Fakten rund ums Fest. Thema heute: Umtausch von Geschenken.

  •  
    04.
    Dezember
    2017
    Weihnachten in Zahlen (III): Was darf es kosten?

    Weihnachten in Zahlen (III): Was darf es kosten?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    In unserer Reihe „Weihnachten in Zahlen“ widmen wir uns bis Heiligabend wöchentlich spannenden Fakten rund ums Fest. Thema heute: Die preisliche Schmerzgrenze für EIN Weihnachtsgeschenk.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Andreas zu Weihnachten in Zahlen (V): Die zwei Seiten des Spendens

"Ich habe mir zum Geburtstag statt Geschenken eine Spender für die Arche gewünscht. Das war sehr schön..."
22.12.2017

Isabelle (Redaktion) zu #ausfehlernlernen – Erste FuckUp-Night der Otto Group

"Liebe Christiane,  die Otto Group FuckUp-Night ist eine klassische "Eigenproduktion"...."
18.12.2017

Christiane zu #ausfehlernlernen – Erste FuckUp-Night der Otto Group

"Hat Otto die Fuckup Night selber veranstaltet oder habe sie an einer bestehenden als Speaker aufgetreten..."
16.12.2017

Neueste Tweets

  • Werteorientiertes Handeln muss nicht an der Garderobe der #Digitalisierung und #Globalisierung ...

  • RT @bartels_sascha: Vielen Dank an alle die da waren für dein netten Empfang, die ...

  • Lässt die #Digitalisierung genügend Raum für nachhaltiges Handeln? Im #Podcast mit ...