06.
November
2014
Schaufenstershopping mit Scan2Order

Schaufenstershopping mit Scan2Order

  Nils Winkler
(CEO Yapital)

Nils Winkler, CEO YapitalMobile Payment allein als technische Möglichkeit anzubieten reicht nicht, das unterstreiche ich immer wieder. Denn nur, wer dem Kunden wirklich mehr bietet, wird ihn auch überzeugen können, sein Portemonnaie durch das Smartphone zu ersetzen. Bei Yapital arbeitet daher ein eigenes Innovationsteam daran, den Kundennutzen immer weiter zu verbessern. Jede neue Entwicklung wird ausführlich getestet und nur dann implementiert, wenn sie für die Yapital-User einfach, intuitiv und sicher ist und einen wirklichen Mehrwert bietet.  

Ein Beispiel dafür ist unser neues Feature 'Scan2Order'. Damit ermöglichen wir den Direktkauf von der Werbefläche – das kann ein Katalog, ein Plakat oder auch eine Zeitungsanzeige sein – und machen so Marketingkanäle zu Vertriebskanälen. Denn wer hat nicht schon einmal abends nach Ladenschluss genau das Paar Schuhe im Schaufenster entdeckt, das er haben wollte oder sich über die lange Schlange an der Kasse geärgert? 

Mit 'Scan2Order' haben wir einen Weg gefunden, dieses Problem zu lösen: Als Yapital-Nutzer muss ich nur noch den QR-Code neben dem auf der Werbefläche beworbenen Produkt scannen, die AGB des jeweiligen Händlers und die Zahlung bestätigen – schon ist die Ware bezahlt und wird zu mir nach Hause geliefert. So macht Shoppen Spaß.

Unser Partner Ernster, größter Buchhändler in Luxemburg, nutzt 'Scan2Order' ab heute zum Beispiel dafür, den Geschenkekauf in der Vorweihnachtszeit angenehmer zu gestalten: Kunden können – unabhängig von Öffnungszeiten – zum Beispiel den neuesten Roman von Ken Follett per QR-Code-Scan direkt vom Plakat bestellen und sparen sich so das Warten an der Kasse. Ein echter Mehrwert eben. 



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    19.
    Februar
    2018
    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Beyond Möbelkauf: Potenzial von VR im E-Commerce

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Virtual Reality hat das „Gamer-Image“ weitgehend abgelegt und bietet inzwischen auch Chancen für Online-Händler. In welchen Segmenten steckt das meiste Potenzial? Wir haben nachgefragt.

  •  
    02.
    Februar
    2018
    Pop-Up-Stores: Bald mehr als Treffpunkte der Inszenierung?

    Pop-Up-Stores: Bald mehr als Treffpunkte der Inszenierung?

    Icon Florian Hoffmann
    (Projektmanager Multichannel Retail Excellence)

    Im Beitrag für die Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen zeigt Florian Hoffmann, warum Pop-Up-Stores zukünftig eine noch größere Rolle im Stationärhandel spielen könnten.

  •  
    22.
    Januar
    2018
     Win-Win: Warum About You jetzt auch Cloud-Anbieter wird

    Win-Win: Warum About You jetzt auch Cloud-Anbieter wird

    Nachgefragt bei
    Icon Sebastian Betz
    (Co-Founder und CTO bei About You)

    Ein Gespräch mit Sebastian Betz, CTO bei About You, über technologische Fallstricke im E-Commerce und welche Antworten sein eigenes Startup darauf hat.

Beliebte Artikel

  •  
    30.
    Januar
    2017
    14

    Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Blogparade "Digitalisierung: Was passiert da gerade eigentlich?" startet... Jetzt mitmachen!

  •  
    14.
    November
    2017

    Näher geht nicht: Wie man mit Story-Marketing Impulse setzt

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Instagram Stories lassen derzeit bei Millionen von Nutzern das Herz höher schlagen – auch bei Marketern. Was macht sie aus Anbieter-Sicht so interessant? Eine Analyse.

  •  
    27.
    Oktober
    2014

    Crosschannel-Shopping: Bei Frauen hoch im Kurs

    Icon Anja Schlumberger
    (Pressesprecherin Otto Group )

    „Connected Retail“ ist bei der weiblichen Zielgruppe längst kein Buzzword mehr, sondern wird von ihr aktiv gelebt. Teil 2 unserer Auswertung zur Online-Umfrage über das Shopping-Verhalten von Frauen.

Neueste Kommentare

Agile Unternehmen zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Hallo, Eine Studie zur Arbeitswelt von morgen! mein Beitrag zur Blogparade:..."
15.02.2018

Andreas Rothe zu KI am Arbeitsplatz: Adieu, Fremdsprachenskills?

"Den Artikel finde ich super. Die Aussage "Englisch sei allerdings bereits jetzt Standard, so Faßnacht...."
13.02.2018

Stefan Pfeiffer zu Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

"Und hier einige persönliche Gedanken zu mobilem Arbeiten, Home Office und dem so heißen Thema #Agile..."
03.02.2018

Neueste Tweets

  • Beim Otto Group #datathon: EntwicklerInnen und Business Intelligence aus Unternehmen der Otto ...

  • Highlight! https://t.co/6i0cRe10T0

  • "Welche #Technologie finden Sie für die Zukunft des Handels am spannendsten?" fragt ...