21
05

„Daran arbeiten, die digitale Revolution mitzugestalten“

21/05/2015

Dr. Rainer Hillebrand, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Otto Group, hat seinen Vorstandsvertrag um weitere drei Jahre bis Ende April 2019 verlängert. Warum, verrät er im Kurz-Interview.

Diese Meldung ließ die digitale Community aufhorchen: Dr. Rainer Hillebrand, stv. Vorstandsvorsitzender und im Konzernvorstand für die Themen Konzernstrategie, E-Commerce und Business Intelligence zuständig, wird diese wichtige Funktion über die bei der Otto Group übliche Altersgrenze von 60 hinaus für weitere drei Jahre verantworten. Wir fragten ihn nach den Beweggründen und – noch wichtiger – seinen Zielen.

Herr Dr. Hillebrand, warum noch drei weitere Jahre Otto Group Vorstand statt Entspannung am Pool in Südafrika?

Dr. Rainer Hillebrand: Ich habe einen der interessantesten Jobs, den ich mir vorstellen kann: Mit vielen jungen Menschen und Digital Natives global daran zu arbeiten, die digitale Revolution mitzugestalten und aktiv dabei zu sein, wenn ein neues Zeitalter entsteht. Hält jung und macht extrem viel Spaß!


Stichwort Digitale Transformation:  Was sind die wesentlichen Themen, die Sie hier angehen wollen?

Dr. Hillebrand: Die Otto Group zu einer Gruppe von Unternehmen zu machen, die von LSD berauscht sind … und „Lead, Speed, Data“ in allen Wertschöpfungsprozessen leben!


Beim Thema Corporate Venturing sind Sie die treibende Kraft im Konzern – wo soll die Reise in den kommenden Jahren hingehen?

Dr. Hillebrand: Überall dahin, wo unsere Ziele bestmöglich erfüllt werden: Ganz früh erkennen und verstehen, was wo in der Welt „Neues“ entsteht und dort frühzeitig investieren. Knowhow aus der Kenntnis der digitalen Märkte in die Otto Group verlängern. „Beste“ Leute und „digitale Netzwerke“ kennen und für die Otto Group „nutzbar“ machen, bestenfalls sogar für den Konzern gewinnen.


Lesen Sie auch die Pressemitteilung zu diesem Thema.

Redaktion ottogroupunterwegs
 

Kommentare

  • Unwissender

    Was bitte bedeutet "Leed"?

    22/05/2015 08:02Uhr
    Antworten
  • Steve

    "Führen" (to lead) sollte man nicht nur anwenden, sondern auch buchstabieren können ;-)

    22/05/2015 08:34Uhr
    Antworten
  • Isabelle Ewald

    Wo gehobelt wird... Sie wissen schon :-) Danke für die Hinweise! Ist korrigiert.

    22/05/2015 08:56Uhr
    Antworten
Kommentar schreiben
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Hinweis

Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen