21.
April
2016
Mit Tommy Hilfiger beim Scheich

Mit Tommy Hilfiger beim Scheich

  Nachgefragt bei Neela Montgomery
(Otto Group Konzernvorständin Multichannel-Retail)

ottogroupunterwegs.com: Neela, auf einem kürzlich erschienenen Bild sieht man Dich Seite an Seite mit Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, Emir von Dubai. Auch auf dem Bild: US-Mode-Ikone Tommy Hilfiger. Was war da los?

Neela Montgomery: Das Bild zeigt ein Treffen am Rande des World Retail Congress in Dubai Mitte April, dessen Schirrmherr Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum in diesem Jahr war. Gemeinsam mit zwölf anderen Key Note Speakern – darunter Tommy Hilfiger (5.v.r.) und William Kim, dem CEO des Online-Fashion-Händlers AllSaints (ganz links) – bin ich als einzige Vertreterin eines deutschen Unternehmens zu einem gut einstündigen Hintergrundgespräch zur aktuellen Lage im internationalen Online-Handel und anderen Themen eingeladen worden. Beim Kongress selbst hatte ich die Gelegenheit vor namhaften Handelsexperten unter anderem über die digitale Transformation der Otto Group zu sprechen. Des Weiteren war ich Teil einer spannenden Diskussion zum Thema "The future of retail and bricks & mortar“.


Auf dem Bild abgebildet sind (v.l.n.r.): William Kim (CEO AllSaints), Daniel Piette (Chairman LVMH Investment Funds), Neela Montgomery (Otto Group Konzernvorständin Multichannel-Retail), Meg Crofton (ehem. Aufischtsrat Walt Disney Parks & Resorts), Norman Jaskolka (Aufsichtsrat ALDO), Jo Malone, (Parfümerie-Unternehmer), Gordon Campbell (ehem. CEO Spar International), Paul Charron (Aufsichtsrat American Apparel), Tommy Hilfiger (Gründer des gleichnamigen Fashion-Labels), Ian McGarrigle (Aufsichtsrat & Gründer World Retail Congress), Steve Sadove (ehem. Aufsichtsrat & CEO, Saks), Eraldo Poletto (CEO Furla) und Jerry Storch (CEO Hudson’s Bay Company).


Bildquelle: Emirates News Agency



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2019
    „Klassisches Handelsgeschäft reicht nicht mehr“

    „Klassisches Handelsgeschäft reicht nicht mehr“

    Nachgefragt bei
    Icon Markus Rech
    (CEO Sportscheck)

    Services, Content, Communities und ein Award: Wie sich der Multichannel-Sportfachhändler Sportscheck in Zeiten der Digitalisierung neu positioniert.

  •  
    14.
    August
    2018
    Digital-Experte rät: „Seien Sie Ihr eigenes Bildungssystem!“

    Digital-Experte rät: „Seien Sie Ihr eigenes Bildungssystem!“

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Digitalisierung wird unseren Alltag schon bald radikal verändern. Angel Investor und Tech-Connaisseur Volker Hirsch erklärt in einer Inhouse-Keynote, wie wir maximalen Nutzen daraus ziehen können.

  •  
    03.
    Juli
    2018
    „Perspektivwechsel passieren selten im Kuschelmodus“

    „Perspektivwechsel passieren selten im Kuschelmodus“

    Nachgefragt bei
    Icon Dr. Sabrina Zeplin
    (Direktorin Otto Group Business Intelligence)

    Dr. Sabrina Zeplin, Direktorin Otto Group Business Intelligence, über Digitale Transformation, Fehlerkultur und die Unsichtbarkeit von Künstlicher Intelligenz.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    16.
    August
    2018

    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Melanie Atencio u. Sebastian Keck
    (Mobile-Projektmanager Witt-Gruppe)

    Immer mehr Best Ager gehen ins Netz – auch übers Smartphone. Was bedeutet das für die Entwicklung von Shopping-Apps speziell für diese Zielgruppe? Zwei Experten geben Tipps.

  •  
    24.
    August
    2018
    1

    Eine ordentliche Portion Mut für die Gewohnheitstiere

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzernvorständin Finanzen, Controlling und Personal)

    Die Digitalisierung stellt die Welt auf den Kopf. In Zeiten des Wandels braucht es also: Mut. Petra Scharner-Wolff erklärt, wie ein Konzern lernen kann, mutig zu sein.

Neueste Kommentare

Hilka zu #ausfehlernlernen – Erste FuckUp-Night der Otto Group

"Hallo zusammen, ich bin zufällig auf diesen Artikel gestoßen und würde mich gerne mit einem der..."
11.01.2019

Viola Flambe zu Wie bonprix nach weiblichen IT-Talenten sucht

"Danke für die Coding Challenge. Bitte weiter so. "
17.12.2018

Katharina zu Podcast #13: (Fast) Alles über Conversational Commerce

"DEVICE = Gerät Wir haben auch im Deutschen viele ausreichende, gut beschreibende Worte. Warum werden..."
18.11.2018

Neueste Tweets

  • Ein Ausblick in die Zukunft der #Mobilität von @sascha_p: Mehr #carsharing und ...

  • „Der wahre Charakter eines Menschen kommt heraus, wenn die Smartphone-Batterie bei unter 5% ...

  • Bei dem Besuch ist die Bude natürlich voll: @sascha_p bei den #InnoDays19, dem internen ...