26.
Januar
2015
„Nach Weihnachten ist vor Ostern“

„Nach Weihnachten ist vor Ostern“

  Marco Dohlus
(Einkaufsleiter Spielwaren bei Mytoys)

Einkaufsleiter Spielwaren MytoysIn zwei Tagen startet die Nürnberger Spielwarenmesse – mit mehr als 2.800 Ausstellern aus über 60 Ländern die größte der Welt und somit wichtigster Treffpunkt der Spielwaren-Branche. 

Auch ich werde mit meinem Team von über 50 Mitarbeitern zur Messe reisen, um die Beziehungen zu Herstellern zu pflegen, Gespräche mit Lieferanten zu führen und neue Trends zu entdecken. Vor allem beim interaktiven und digitalen Spielzeug wird sich vermutlich einiges tun. Der Robo-Hund „Zoomer“ von Spinmaster, interaktive Puppen, die Digibirds oder auch die Kidizoom Smart Watch – eine Uhr mit Kamerafunktion, Touchdisplay, Spielen und Stimmverzerrer – sind erst der Anfang. Auch Selbermachen bleibt weiterhin Trend. Entsprechend erwarten wir auch beim Thema „Basteln/Kreativ sein“ frische Impulse. Darüber hinaus hoffen wir vor allem im Bereich der so genannten „Mädchenlizenzen“ viel Neues zu entdecken und insbesondere bei großen Herstellern und wichtigen Themen des Vorjahres an die Erfolge aus 2014 anzuknüpfen. Hierzu zählen vor allem Produkte der Marken LEGO® und Ravensburger, aber auch der Storio 3 von Vtech, BABY born von Zapf Creation und der Schleich Pferdehof, die sich im letzten Weihnachtsgeschäft sehr hoher Beliebtheit erfreuten und wesentliche Umsatztreiber waren. 

Mehr als 30 Prozent der Mytoys-Aufträge wurden dabei bereits über Tablets und Smartphones generiert, 10 Prozent mehr als noch im Weihnachtsgeschäft 2013. Das mobile Shopping hat es gerade für Eltern, von denen die meisten jeden Tag aufs Neue familienorientiertes Zeitmanagement betreiben müssen, noch einfacher und bequemer gemacht, Produkte für ihre Kinder einzukaufen. Detaillierte Produktbeschreibungen, hilfreiche Tipps und verlässliche Kundenbewertungen helfen bei der Entscheidung und innerhalb weniger Tage ist die bestellte Ware zu Hause. Viele Eltern genießen die Vorteile des Online-Shoppens, das sich in den letzten 15 Jahren zu einem wesentlichen Wachstumstreiber der Branche entwickelt hat. 

Allein Mytoys verzeichnete im Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr abermals eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich. Doch wie heißt es so schön: „nach Weihnachten ist vor Ostern“. In diesem Sinne freuen wir uns auf das kommende Ostergeschäft und viele Produktneuheiten rund ums Kind auf der Spielwarenmesse in Nürnberg.



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    28.
    November
    2018
    Weihnachten – kein Fest der Miete

    Weihnachten – kein Fest der Miete

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Alle Jahre wieder... steht der Weihnachts-Shopping-Stress vor der Tür. Warum nicht einfach mal ein Geschenk mieten? Wir fragten nach – mit sehr deutlichem Ergebnis.

  •  
    08.
    November
    2018
    Vorsicht Minengebiet: Usability beim Online-Shoppen

    Vorsicht Minengebiet: Usability beim Online-Shoppen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Heute ist World Usability Day – ein guter Anlass, um für einen kurzen Moment die Aufmerksamkeit auf einen Hidden Champion der digitalen Produktentwicklung zu lenken.

  •  
    09.
    Juli
    2018
    Was der E-Commerce vom Fußball lernen kann

    Was der E-Commerce vom Fußball lernen kann

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Während die Welt im Fußball-Fieber liegt, fragen wir uns: Was kann der Onlinehandel von diesem Sport lernen? Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus gibt dazu spannende Insights und Impulse.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    16.
    August
    2018

    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Melanie Atencio u. Sebastian Keck
    (Mobile-Projektmanager Witt-Gruppe)

    Immer mehr Best Ager gehen ins Netz – auch übers Smartphone. Was bedeutet das für die Entwicklung von Shopping-Apps speziell für diese Zielgruppe? Zwei Experten geben Tipps.

  •  
    24.
    August
    2018
    1

    Eine ordentliche Portion Mut für die Gewohnheitstiere

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzernvorständin Finanzen, Controlling und Personal)

    Die Digitalisierung stellt die Welt auf den Kopf. In Zeiten des Wandels braucht es also: Mut. Petra Scharner-Wolff erklärt, wie ein Konzern lernen kann, mutig zu sein.

Neueste Kommentare

Viola Flambe zu Wie bonprix nach weiblichen IT-Talenten sucht

"Danke für die Coding Challenge. Bitte weiter so. "
17.12.2018

Katharina zu Podcast #13: (Fast) Alles über Conversational Commerce

"DEVICE = Gerät Wir haben auch im Deutschen viele ausreichende, gut beschreibende Worte. Warum werden..."
18.11.2018

Stefan Richter zu Podcast #13: (Fast) Alles über Conversational Commerce

"Interessant, wo sich das Business hinentwickelt"
01.11.2018

Neueste Tweets

  • RT @HamburgAI: Did already grab your ticket for the next #HamburgAI event? Experts from ...

  • #eSports, ein derzeit viel diskutiertes Thema. Als einer der ersten Arbeitgeber in der ...

  • Hach, alle Jahre wieder: #Weihnachtsmarkt auf dem @otto_de Campus! ❤️ #Weihnachten ...