02
06

Wir integrieren andere Lieferanten und Händler

02/06/2014

SAP ermöglicht Sportscheck Cross-Channel-Effekte: Exklusivmarken auf anderen Plattformen, kanalübergreifende Retouren und Artikel-Bezahlung via Yapital.

Wie ich schon berichtete, werden ab 1. Juli unsere komplette Warenwirtschaft und alle Filialen mit SAP operieren. Mit der neuen SAP-Systemlandschaft können wir beispielsweise auch die Integration von Lieferanten und Händlern auf einer neuen Sportscheck-Plattform managen. Zum Beispiel könnte fahrrad.de künftig auf dieser Plattform Ware verkaufen, ähnlich wie sie es derzeit auf Amazon machen.  

SAP wird uns künftig auch ermöglichen, z. B. unsere gesamten Exklusivmarken über Kooperationspartner zu vertreiben. Ich könnte mir durchaus vorstellen, unsere gesamte OCK-Kollektion auch in anderen Verkaufsstätten anzubieten, selbst international wäre das denkbar. Der Kunde würde OCK noch stärker als geschlossene Marke mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis wahrnehmen.  

Ein weiterer Cross-Channel-Effekt von SAP: Retouren wird der Kunde in jedem Kanal – online, mobil oder stationär – zu jedem Kanal abgeben können. Das bedeutet, er kann im Internet bestellen und in der Filiale abholen oder im Onlineshop, per App oder im Call-Center einen Artikel in der Filiale reservieren. Auch die Handy-Bezahlung in unseren Filialen, mobil und im E-Shop ist via Yapital bereits in der SAP-Abwicklung integriert.


Redaktion ottogroupunterwegs
 
Kommentar schreiben
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Hinweis

Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen