08.
Mai
2015
„Startup-Jahre sind wie Hundejahre“

„Startup-Jahre sind wie Hundejahre“

  Tarek Müller
(Mitglied der Geschäftsleitung Collins)

Ein Jahr Collins, eine mehr als positive Bilanz: Das am schnellsten wachsende E-Commerce Startup in Deutschland kann über eine halbe Million aktiver Kunden verzeichnen. 

Die drei wichtigsten Learnings:

1) Bedürfnisse wecken, statt sie nur zu decken

Tarek Müller

Das Projekt Collins ist mit einem Open Commerce-Ansatz gestartet, der es externen Kreativen erlaubt, neue Fashion- und Style-Applikationen für unseren Online-Shop ABOUT YOU zu entwickeln. An dieses System glauben wir auch weiterhin, denn: Es funktioniert. Da die Kunden – wie wir mittlerweile wissen – jedoch nicht zwischen redaktionellen Inhalten, funktionalen Kategorien oder Apps unterscheiden, laufen sämtliche Inhalte bei ABOUT YOU nun zusammen und bilden eine ganzheitlich Inspirationsquelle für unsere Kunden. Soll heißen: Ob auf der Startseite, im personalisierten Feed, auf Kategorie- oder Artikeldetailseiten – bedarfsdeckende und bedarfsweckende Inhalte gehen jetzt Hand in Hand. Die zweite Hypothese von Collins betrifft den hohen Stellenwert von Personalisierung im E-Commerce. Seit Einführung des Personal Feeds im Shop nutzen ihn bereits mehr als die Hälfte unserer Neukunden, was unsere Annahme bestätigt. Wir arbeiten also weiterhin daran, das Einkaufserlebnis bei ABOUT YOU für jeden einzelnen Kunden bestmöglich zu individualisieren und einmalig zu gestalten.

2) Wir können Fashion!

In unserem Shop EDITED.de setzen wir auf angesagte, urbane Mode für junge Frauen und Männer. Der kuratierte Markenmix enthält jedoch nicht nur Fremd- und Exklusivlabels, sondern auch unsere Eigenmarke: EDITED the label. Im Gegensatz zu unseren sonst eher individualisierten und kreativen Ansätzen haben wir hier auf klassische Markenbildung gesetzt. Dass EDITED the label bereits jetzt die erfolgreichste Marke auf EDITED.de ist, spricht für diese Entscheidung.

3) Startup-Jahre sind wie Hundejahre

Unser offizieller Launch war im Mai 2014, die Collins-Shops sind also mittlerweile ein Jahr alt. In dieser Zeit sind wir so schnell gewachsen, dass wir zum Teil selbst kaum noch hinterhergekommen sind. Deshalb sage ich immer: Startup- bzw. Gründer-Jahre sind wie Hundejahre – ein Jahr ist so intensiv, es fühlt sich an wie sieben Jahre eines Menschenlebens. Nirgends gibt es in so kurzer Zeit so viel zu lernen und zu erleben. Denn klar ist: Online ist man niemals fertig


Foto: ©Maëlick/Flickr.com



Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    28.
    November
    2018
    Weihnachten – kein Fest der Miete

    Weihnachten – kein Fest der Miete

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Alle Jahre wieder... steht der Weihnachts-Shopping-Stress vor der Tür. Warum nicht einfach mal ein Geschenk mieten? Wir fragten nach – mit sehr deutlichem Ergebnis.

  •  
    08.
    November
    2018
    Vorsicht Minengebiet: Usability beim Online-Shoppen

    Vorsicht Minengebiet: Usability beim Online-Shoppen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Heute ist World Usability Day – ein guter Anlass, um für einen kurzen Moment die Aufmerksamkeit auf einen Hidden Champion der digitalen Produktentwicklung zu lenken.

  •  
    17.
    September
    2018
    „Es geht auch um ein Umdenken in Sachen Nachhaltigkeit“

    „Es geht auch um ein Umdenken in Sachen Nachhaltigkeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Peter Jegutzki
    (CO-Founder & CEO AZOWO)

    Topmanager, die ihren Dienstwagen teilen: Für die einen eine fast schon utopische Vorstellung, für AZOWO Kern eines zukunftsträchtigen Geschäftsmodells. Wir sprachen mit Co-Founder Peter Jegutzki.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    16.
    August
    2018

    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Melanie Atencio u. Sebastian Keck
    (Mobile-Projektmanager Witt-Gruppe)

    Immer mehr Best Ager gehen ins Netz – auch übers Smartphone. Was bedeutet das für die Entwicklung von Shopping-Apps speziell für diese Zielgruppe? Zwei Experten geben Tipps.

  •  
    24.
    August
    2018
    1

    Eine ordentliche Portion Mut für die Gewohnheitstiere

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzernvorständin Finanzen, Controlling und Personal)

    Die Digitalisierung stellt die Welt auf den Kopf. In Zeiten des Wandels braucht es also: Mut. Petra Scharner-Wolff erklärt, wie ein Konzern lernen kann, mutig zu sein.

Neueste Kommentare

Viola Flambe zu Wie bonprix nach weiblichen IT-Talenten sucht

"Danke für die Coding Challenge. Bitte weiter so. "
17.12.2018

Katharina zu Podcast #13: (Fast) Alles über Conversational Commerce

"DEVICE = Gerät Wir haben auch im Deutschen viele ausreichende, gut beschreibende Worte. Warum werden..."
18.11.2018

Stefan Richter zu Podcast #13: (Fast) Alles über Conversational Commerce

"Interessant, wo sich das Business hinentwickelt"
01.11.2018

Neueste Tweets

  • Hach, alle Jahre wieder: #Weihnachtsmarkt auf dem @otto_de Campus! ❤️ #Weihnachten ...

  • Wenn @wilddueck spricht, hören die Menschen zu. So war es auch #in2018, als er bei der Otto ...

  • RT @Ma_Froh: Noch fehlen Lichter & Bratwürste. Aber wenn der Mitarbeiter #Weihnachtsmarkt ...