Ukraine-Nothilfe: Otto Group unterstützt Hamburger Arbeiter-Samariter-Bund
12
04

Ukraine-Nothilfe: Otto Group unterstützt Hamburger Arbeiter-Samariter-Bund

12/04/2022

Bereits seit Wochen tobt in der Ukraine der Krieg. Inzwischen sind zahlreiche Menschen auf der Suche nach Schutz in die umliegenden Länder geflüchtet. Die Otto Group unterstützt den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), der als Hilfsorganisation deutschlandweit im Einsatz ist, um ankommende Geflüchtete aus der Ukraine in Erstaufnahmen zu versorgen und medizinisch zu betreuen. Vor dem Hinblick der weiter andauernden Corona-Pandemie ein essenzieller Aspekt.

Es mag vor den schrecklichen Eindrücken aus dem Invasionskrieg von Russland auf die Ukraine zeitweise in den Hintergrund der Wahrnehmung rücken: Die Corona-Pandemie ist nicht vorbei. Die Infektionszahlen sind hoch. Die Helfer*innen am Hauptbahnhof in Hamburg, in der Kleiderkammer und bei anderen ASB Geflüchteten-Initiativen sowie die Geflüchteten selbst benötigen daher FFP2-Masken und Selbsttests. Masken sind notwendig, damit die Vertriebenen bei der derzeitigen Maskenpflicht im ÖPNV Busse und Bahnen nutzen können. Durch die Möglichkeit, Selbsttests zu machen, wird zudem das Risiko minimiert, an einer der Unterkünfte überraschend abgewiesen zu werden. Stattdessen können dann direkt Quarantäne-Unterkünfte aufgesucht werden”, erklärt René Grassau, Koordinator des Arbeiter-Samariter-Bundes.

FFP2-MASKEN, SELBSTTESTS UND NOTFALLRUCKSÄCKE ZUR VERBESSERUNG DER HYGIENE-SITUATION

Sachspenden an den ASB

Um die Hygiene-Situation zur verbessern, hat die Otto Group fünf Paletten FFP2-Masken und Selbsttests im Wert von über 35.000 Euro an den ASB OV Hamburg-Mitte übergeben. „Mit Beginn der Corona-Pandemie haben wir aus dem Supply Chain Management der Otto Group das COVID Krisenmanagement für sämtliche Hygiene- und Schutzmaterialien übernommen und die Bedarfsplanung, Beschaffung und Versorgung aller Konzerngesellschaften und Logistikbetriebe koordiniert, um jederzeit den Gesundheitsschutz und die operative Stabilität der Gruppe zu gewährleisten. Wir haben immer eine strategische Notfallreserve an Tests und FFP2-Masken, wodurch wir auf die Anfrage des ASB kurzfristig reagieren konnten. Mit unserer Spende kommt der ASB im Rahmen seiner zahlreichen Flüchtlingsinitiativen gut über die nächsten Monate. Ein Teil unserer Spende wurde vom ASB auch direkt in die Ukraine geschickt zur Versorgung der Krankenhäuser vor Ort“, erklärt Stefanie Schinkel aus dem COVID Krisen-Management des Direktionsbereichs Group Supply Chain Management bei der Otto Group.

Die OTTO-Betriebsärzt*innen haben zudem medizinische Notfallrucksäcke im Wert von 16.500 Euro gespendet, die im Kontext des Corona-Impfprojektes angeschafft wurden. „Die Notfallrucksäcke erleichtern dem Rettungs- und Sanitätsdienst die Erstversorgung. Sie sind besonders praktisch, da die Hände frei sind”, so René Grassau.

ERLEICHTERUNG FÜR ANKOMMENDE KINDER UND ELTERN DANK BUGGYS

Auch die Hilfsbereitschaft der Otto Group Mitarbeiter*innen ist ungebremst. So werden auf dem Campus in Hamburg Kinderbuggys gesammelt, die vom ASB am Hauptbahnhof den ankommenden Eltern zur Verfügung gestellt werden. Jede*r, der schon mal ein kleines Kind längere Zeit tragen musste weiß, wie schwer das ist – vor allem, wenn man noch Taschen oder Koffer dabeihat. Wenn das Kind dann auch noch müde ist oder nicht weiterwill, kann das Ganze sehr schnell sehr anstrengend werden”, berichtet Ilka Diederichs, Content Production & Automation bei OTTO, die die Aktion betreut.

Buggy-Sammelaktion auf dem OTTO Campus
Unterstützung der ASB-Kleiderkammer

Außerdem haben die Mitarbeitenden aus dem Group Supply Chain Management dem Team der ASB-Kleiderkammer in Hamburg-Rissen einen Tag lang vor Ort unter die Arme gegriffen und wurden für diesen Zweck freigestellt. „Den Social Day haben wir recht kurzfristig geplant. Wir wollten als Team den ukrainischen Geflüchteten einfach helfen und einen Teil dazu beitragen, dass sie mit allem Nötigen ausgestattet werden, was sie zum Leben hier in Hamburg brauchen. Im Sinne unseres Otto Group Code of Ethics ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, zu unterstützen, wo wir können und unsere gesellschaftliche Verantwortung für Menschen in Not mit Leben zu füllen“, fasst Stefanie Schinkel zusammen.


Weitere Hilfsaktionen aus der otto Group

OTTO unterstützt Projekt von sylc. Apartmenthotel

OTTO unterstützt Unterkunft für geflüchtete Menschen in Hamburg-Stellingen

OTTO unterstützt eine Unterkunft für geflüchtete Menschen in Hamburg-Stellingen – ein Projekt von sylc. Apartmenthotel.

>> Zum LinkedIn-Beitrag von Katy Roewer, OTTO Bereichsvorstand Service & HR

Hermes beteiligt sich an Hilfskonvoi

Hermes beteiligt sich an hilfskonvoi

Hermes Germany beteiligt sich an einem Konvoi unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments sowie der Bundesrepublik Deutschland. Hilfsgütern werden an ein Auffanglager an ukrainische Grenze geliefert. Außerdem unterstützt Hermes den langjährigen Partner Hanseatic Help e.V.

>> Zum LinkedIn-Beitrag von Hermes Germany

Spendenübergabe der Witt-Gruppe

SPENDENAKTION der Witt-Gruppe

Die Witt-Gruppe spendet 33.000 Euro an sechs ausgewählte Initiativen, die Hilfe u.a. in Form von Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Notunterkünften leisten. Zusätzlich dazu hat die Witt-Gruppe in den letzten Wochen diverse Sachspenden für die Ukraine geleistet.

>> Zum LinkedIn-Beitrag der Witt-Gruppe

Spenden für Hanseatic Help e.V.

OTTO übergibt Sach- und Essensspenden AN Hanseatic Help e.v.

OTTO unterstützt die Hilfsorganisation Hanseatic Help e.V. mit Sachspenden. Die Betriebsgastronomie versorgt die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen mit frischen Gerichten.

>> Zum LinkedIn-Beitrag von OTTO

Redaktion ottogroupunterwegs
 
Kommentar schreiben
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Hinweis

Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen