26.
Juli
2017
„Viele Anbieter müssen ihre Store-Konzepte überdenken“

„Viele Anbieter müssen ihre Store-Konzepte überdenken“

  Nachgefragt bei Neela Montgomery
(CEO Brate and Barrel)

Zum 1. August wechselt Neela Montgomery vom Otto Group Vorstand, wo sie bislang für das Ressort Multichannel-Retail verantwortlich zeichnete, dauerhaft in die Geschäftsführung des Konzernunternehmens Crate and Barrel mit Sitz in den USA. Der Marktführer unter den Multichannel-Einrichtungshäusern vertreibt sein Sortiment über ein breites Filialnetz, Kataloge sowie über das Internet. Wir fragten Neela, welche Themen den US-Retail-Markt momentan am meisten umtreiben bzw. welchen Herausforderungen sich Anbieter stellen müssen. Die wichtigsten Fakten haben wir unter dem Video nochmal zusammengefasst.  

  • Die Digitalisierung sorgt im US-Multichannel-Markt momentan für starke Umwälzungen. Immer mehr Kunden wandern von den Offline- in die Online-Kanäle. Zahlreiche Anbieter stehen daher vor großen Herausforderungen, kämpfen mit ihrem Filialgeschäft teilweise ums Überleben. Darunter Marken wie American Apparel oder Payless Shoe Source. 

  • Diese Entwicklung trifft den Fashionbereich sowie Kaufhäuser in ganz  besonderem Maße. Positive Signale kommen derweil aus dem Möbelhandel, der aktuell sehr stark wächst. Hier gehört Amazon zu den relevanten Online-Playern, strebt nach der Marktführerschaft. 

  • Crate and Barrel profitiert in diesem Umfeld von seinen sehr guten Standorten in Großstädten bzw. stark besuchten Malls. Filialschließungen sind daher zurzeit kein Thema für uns. Zudem generiert das Unternehmen rund die Hälfte seinen Umsatzes über das Internet. Die Verzahnung der Kanäle funktioniert sehr gut.

  •  Multichannel-Retailer müssen in die Customer Experience investieren, ihre Store-Konzepte überdenken, Innovationen auf der Fläche vorantreiben. 


Kommentare

Kommentar schreiben

Hinweis
Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Verwandte Artikel

  •  
    16.
    August
    2018
    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Melanie Atencio u. Sebastian Keck
    (Mobile-Projektmanager Witt-Gruppe)

    Immer mehr Best Ager gehen ins Netz – auch übers Smartphone. Was bedeutet das für die Entwicklung von Shopping-Apps speziell für diese Zielgruppe? Zwei Experten geben Tipps.

  •  
    14.
    August
    2018
    Digital-Experte rät: „Seien Sie Ihr eigenes Bildungssystem!“

    Digital-Experte rät: „Seien Sie Ihr eigenes Bildungssystem!“

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Die Digitalisierung wird unseren Alltag schon bald radikal verändern. Angel Investor und Tech-Connaisseur Volker Hirsch erklärt in einer Inhouse-Keynote, wie wir maximalen Nutzen daraus ziehen können.

  •  
    16.
    Juli
    2018
    Sieben Dinge, die Du zu Conversational Commerce wissen musst

    Sieben Dinge, die Du zu Conversational Commerce wissen musst

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Chatbots, Sprachassistenten und Smart Speaker gewinnen in Verkauf und Kundenservice stark an Bedeutung. Wo steht das Thema aktuell? Was kommt auf uns zu? Sieben handfeste Fakten.

Beliebte Artikel

  •  
    31.
    Januar
    2018
    10

    Blogparade #Zukunftsblick: Die Welt von morgen

    Icon Redaktion ottogroupunterwegs
    (Admin)

    Autonom fahrende Autos, Shopping über Spracheingabe, Bitcoin statt Bargeld, eine neue Kultur in der Arbeitswelt: Wie sieht die Welt von morgen aus? Das Thema unserer Blogparade #Zukunftsblick.

  •  
    16.
    August
    2018

    „Menschen über 50 leben nicht in der digitalen Steinzeit“

    Nachgefragt bei
    Icon Melanie Atencio u. Sebastian Keck
    (Mobile-Projektmanager Witt-Gruppe)

    Immer mehr Best Ager gehen ins Netz – auch übers Smartphone. Was bedeutet das für die Entwicklung von Shopping-Apps speziell für diese Zielgruppe? Zwei Experten geben Tipps.

  •  
    24.
    August
    2018
    1

    Eine ordentliche Portion Mut für die Gewohnheitstiere

    Nachgefragt bei
    Icon Petra Scharner-Wolff
    (Konzernvorständin Finanzen, Controlling und Personal)

    Die Digitalisierung stellt die Welt auf den Kopf. In Zeiten des Wandels braucht es also: Mut. Petra Scharner-Wolff erklärt, wie ein Konzern lernen kann, mutig zu sein.

Neueste Kommentare

Isa (Redaktion) zu Frauen, die auf Quelltext starren

"Gute Nachrichten zum Wochenbeginn: Das Coding-Camp für Frauen wird voraussichtlich im Frühjahr..."
01.10.2018

Alexandra zu Frauen, die auf Quelltext starren

"Super spannend, auch ich hätte Interesse, beim nächsten Mal dabei zu sein!"
28.09.2018

Lily zu Frauen, die auf Quelltext starren

"Wirklich klasse! Wäre sehr sehr gerne beim nächsten Mal auch dabei! "
28.09.2018

Neueste Tweets

  • RT @otto_jobs: Now in Kino 3 @codetalkshh: Our colleagues Andreas & Philipp are talking ...

  • "The industry is facing its most important turning point in the last 40 years." What ...

  • RT @conventkongress: #Ökonomie und #Ethik lassen sich nicht trennen. Beim 10. ZEIT ...