08
12

Einen Nerv getroffen

08/12/2014

Datenströme statt langer Schlangen: Das Live-Webtracking von 16 Otto Group Unternehmen im Bereich DACH sorgte für positive Resonanz in der Online-Community.

Zugegeben, wir sind selbst etwas überrascht, wie positiv unsere Aktion am heutigen 8. Dezember von der Community und den Fachmedien angenommen worden ist. Unser Ziel war es, die Dynamik des E-Commerce zur Weihnachtszeit mithilfe quantifizierbarer Daten zu visualisieren

Mission gelungen. 

Zahlreiche Tweets, Blog-Kommentare und eigenständige Online-Artikel belegen, dass wir einen Nerv getroffen haben, in dem wir die üblichen Bilder von vollen Geschäften und langen Schlangen an den Kassen um ein selbsterklärendes Live-Webtracking ergänzt haben. 

Zehn Milliarden Euro werden die Deutschen dieses Jahr laut einer Prognose des Handelsverbandes Deutschland zu Weihnachten im Internet ausgeben. Das entspricht einem Plus von 18 Prozent gegenüber Vorjahr. Somit hat das Internet mittlerweile einen Anteil von 12 Prozent am gesamten Weihnachtsgeschäft in Deutschland. 

In Kürze werden wir einige Highlights des Live-Webtrackings an dieser Stelle veröffentlichen. 

Redaktion ottogroupunterwegs
 

Kommentare

  • André Rühle

    Sieht nach einem Fake aus. Habe die verschiedensten Suchbegriffe in den Shops eingegeben aber keinen einzigen hier gesehen.

    08/12/2014 11:29Uhr
    Antworten
  • Felix

    Dir ist aber schon aufgefallen, dass die Liste rechts und links abgeschnitten ist oder?

    08/12/2014 11:38Uhr
  • Jan

    hatte die "Die Eiskönigin" eingegeben und den Suchbegriff auch gesehen ;)

    08/12/2014 11:55Uhr
  • Manuel Schmutte

    @André Wie du dir sicher vorstellen kannst laufen hier mehr Suchbegriffe ein als dargestellt werden. Sonst würde man kaum mit dem Lesen hinterher kommen. Und: warum sollte so ein Dashboard gefaked werden/sein?

    08/12/2014 11:37Uhr
    Antworten
  • Sergej

    @Andre ... hast du auch schon etwas gekauft? Vielleicht werden nur die Bestellungen angezeigt, die auch den Bestellprozess durchgelaufen sind?

    08/12/2014 12:07Uhr
    Antworten
  • André Rühle

    Ja, die abgeschnittene Liste hatte ich gesehen. Deswegen habe ich ca. 20x verschiedene Begriffe eingegeben aber keiner wurde angezeigt :( Jetzt probiere ich es auch mal mit "Die Eiskönigin" .... Aber das Suchergebnis dann zu kaufen geht mir als Test eindeutig zu weit ;) @Manuel: Ich kann Dir garantieren dass verschiedene Shops die Social Shopping Plugins (Leute suchten, Herr/Frau XY hat dies oder jenes gekauft bzw. gesucht) entsprechend der Lagerbestände und Umsatzziele anpassen.

    08/12/2014 13:37Uhr
    Antworten
  • Robert Hägelen (ottogroupunterwegs-Redaktion)

    Der Search-Ticker kann aufgrund der Darstellung nur ca. 6 Suchbegriffe pro Sekunde anzeigen (= 1 Zeile). In den Shops werden jedoch ca. 100 Begriffe pro Sekunde eingegeben – daraus erklärt sich, dass nicht jeder eingegebene Suchbegriff im Ticker erscheint.

    08/12/2014 14:04Uhr
    Antworten
  • outfit city woman , 49716 Meppen

    Hallo... was ist das da OBEN ?? Jede Blase eine Bestellung ?! WENN jedes Geschäft NUR eine Blase ab hätte ... gäb es in 3 bis 5 Jahren noch Einzelhandelsgeschäfte !! Tolle Zukunft :-(

    08/12/2014 14:17Uhr
    Antworten
  • Ollie

    Ein sehr schönes Beispiel, danke! Könnt ihr vielleicht ein paar Worte dazu verlieren, welchen geschäftlichen Mehrwert diese Auswertungen ihr erwartet? Ich vermute, dass es nicht dazu dient, Ausfälle der Einzelsysteme (z.B. die Suche) zu bemerken, da die sicher auch auf andere Wege überwacht werden. Die unterschiedlichen Farben für Bestellungen von unterschiedlichen Geräten ist sicher sehr hübsch, kumulierte Zahlen (auch Peaks usw.) sind vmtl. aber eigentlich von größerem Interesse. Gibt es da etwas, das ich übersehe?

    08/12/2014 14:22Uhr
    Antworten
  • Robert Hägelen (ottogroupunterwegs-Redaktion)

    @Ollie: Diese Visualisierung soll einfach die Dynamik des E-Commerce deutlich machen. Gerade zur Weihnachtszeit dominieren in den Medien Bilder von vollen Geschäften und langen Schlangen an den Kassen. Und jeder, der zurzeit in Fußgängerzonen unterwegs ist, spürt den Andrang auch am eigenen Leibe. Die Dynamik des Online-Handels lässt sich nicht so leicht persönlich erleben. Deshalb haben wir uns gedacht, dass mit dem Einblick in das Webtracking-Dashboard unser Alltagsgeschäft sich auch emotional besser fassen lässt. Und ich finde, dass allein die endlose und zügige Abfolge der Warenkörbe mehr über die Dynamik des Geschäfts aussagt als eine aggregierte Umsatz-Zahl.

    08/12/2014 14:57Uhr
  • Kristine

    @Ollie: Sehr gute Frage! Natürlich ersetzt das Live-Dashboard kein Monitoring- oder Analytics-Tool. Die dahinterliegende Technologie ermöglicht es, die empfangenen Daten maschinell zu verarbeiten (vgl. hierzu unser Open Source Realtime-Framework „ASAP“ (LINK: https://github.com/ottogroup/ASAP ) - auf dieser Basis können wir unseren Firmen - zusätzlich zum Dashboard - Realtime-BI-Services anbieten.

    08/12/2014 15:16Uhr
  • John

    Respekt! Würde mal gerne zum Vergleich die Zalando die Zahlen laufen sehen, denke da wird Oli aber nicht mitspielen ;)

    08/12/2014 14:28Uhr
    Antworten
  • Daniel

    Wirklich sehr interessant, vielen Dank dafür. Jedoch würde der Einblick in ein Retouren-Tracking sicher ähnlich aussehen, oder?

    08/12/2014 16:34Uhr
    Antworten
  • Alex

    Endlich ist OTTO mal der Vorreiter und nicht Amazon. Konkurrenz belebt das Geschäft - die Hoffnung bleibt.

    08/12/2014 16:58Uhr
    Antworten
  • FRank Koebsch

    Klasse mal zu sehen, wie die "Großen" es machen. Mein Weihnachtsgeschäft sieht anders aus, ;-) https://frankkoebsch.wordpress.com/2014/12/06/aquarelle-als-geschenke-in-der-weihnachtszeit/ Beste Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit Frank

    08/12/2014 17:11Uhr
    Antworten
  • bjoern

    Bei dieser schieren Menge an Informationen bekommt man einen neuen Eindruck von Big Data. Kann man aufgrund dieser Daten die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Verkaufsfolgen vorhersagen?

    08/12/2014 17:26Uhr
    Antworten
  • Julian

    Vielleicht interessiert Sie ja einer dieser Beiträge http://www.adzine.de/de/site/artikel/10342/ecommerce/2014/06/einsatzpotenziale-von-predictive-analytics-im-e-commerce http://conversionxl.com/predictive-analytics-changing-world-retail/?hvid=352IDw#. Viele Grüße

    08/12/2014 17:46Uhr
  • Robert Hägelen (ottogroupunterwegs-Redaktion)

    @Daniel: Ob die Dynamik bei Retouren die gleiche ist, lässt sich pauschal nicht beantworten, da es hier wiederum je nach Sortiment unterschiedliche Rücksendequoten gibt.

    08/12/2014 17:37Uhr
    Antworten
  • Elias

    Kann man das gaze in Form einer Video Datei downloaden?

    08/12/2014 17:49Uhr
    Antworten
  • Elias

    Danke für die Beiträge aber mich interessiert eig die Möglichkeit, ob man den Livestream hier i.wo zu einem späteren Zeitpunkt nochmalansehen könnte. Grüße

    08/12/2014 18:01Uhr
  • Robert Hägelen (ottogroupunterwegs-Redaktion)

    @Elias. Wir werden morgen einen kurzen Ausschnitt des Streams als Video hier auf dem Blog posten.

    08/12/2014 18:12Uhr
  • Markus Weber

    Extrem spannend - vielen Dank für einen selten gewährten Einblick. Angesichts der Datenmenge dürfte es repräsentativ für unser aktuelles Kaufverhalten sein. Wenn es ein Liveticker ist, dann wundern die noch verhältnismäßig seltenen Käufe via Tablet und Smartphone um diese Uhrzeit. Interessant ist auch, dass aus den typischen 50-60 Euro Warenkörben auch gern mal Käufe jenseits der 200 Euro getätigt werden. Versprechen klasse in die Tat umgesetzt. Viele Grüße aus Stadtlohn und eine schöne Adventszeit, Markus Weber

    08/12/2014 17:50Uhr
    Antworten
  • Mario Seiwert

    Das war ne grossartige Aktion! Besonders Spannend die Warenkörbe zu sehen - da waren nicht selten Warenkörbe um die 1.000 bis 2.000 dabei... nicht schlecht :) Für mich mit meine kleinen Marketing Seiten (siehe zB. http://was-tun-gegen-schnarchen.net/) war da ne Menge Inspiration dabe! Es wäre super in Zukunft regelmässig solche Aktionen miterleben zu können - ist das realistisch, oder war das eher eine einmalige Aktion?

    08/12/2014 18:09Uhr
    Antworten
  • Robert Hägelen (ottogroupunterwegs-Redaktion)

    @Mario Seiwert Ja, wir sind selbst von der Resonanz überwältigt. :) Das werden wir bestimmt wiederholen, wenn es wieder einen passenden Anlass gibt.

    08/12/2014 18:16Uhr
    Antworten
  • Elias

    Super, könntet ihr eventuell ne Benachrichtigung per Mail senden? Grüße

    08/12/2014 18:57Uhr
    Antworten
  • Robert Hägelen (ottogroupunterwegs-Redaktion)

    Machen wir! Und sonst gern den Newsletter abonnieren, dann weiß man immer was hier auf dem Blog läuft :)

    09/12/2014 14:49Uhr
    Antworten
Kommentar schreiben
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Hinweis

Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen