Wer #agile sein will, muss…
Wer #agile sein will, muss…
02
12

Wer #agile sein will, muss…

02/12/2016

Im Zuge der digitalen Transformation und des Kulturwandels lernt die Otto Group agiler zu handeln. Eine Maßnahme sind die #agileGroupie Barcamps.

Jeder weiß es, aber nicht jeder kommt damit zurecht: Mit der digitalen Transformation als Antreiber nimmt die Veränderungsgeschwindigkeit von Technologien, Märkten und Geschäftsmodellen immer weiter zu. Für viele Unternehmen, besonders jene, deren Geschäftsfelder sich in das Internet verlagern, bedeutet dies, dass traditionelle Management-Strukturen, Entscheidungswege und Prozesse nicht mehr funktionieren. Sie gehen schlicht an der Realität vorbei. Für viele ändert sich daher der gesamte Arbeitsalltag, vom Facharbeiter, über das mittlere Management bis zur Führungsriege. Menschen und Unternehmen müssen lernen, agiler zu handeln.

Aber was bedeutet „Agilität“ – ursprünglich ein Begriff aus der Softwareentwicklung – im Arbeitsumfeld? Wer agil arbeiten will, muss Menschen über Prozesse stellen, Eigenverantwortung stärken, Vertrauen schenken, Zusammenarbeit und Wissensaustausch stärken. Die Agile Community ist eine Bewegung in der Otto Group, die das Prinzip des agilen Arbeitens allen Mitarbeitern näher bringen will. Eine Maßnahme sind die regelmäßigen #agileGroupie Barcamps.

#agileGroupie Barcamp: Denkfreiräume schaffen

Am 30.11. fand erneut ein Agile Groupie Barcamp auf dem Hamburger Otto Group Campus statt, das immerhin 110 #agileGroupies anlockte. Die Eröffnungs-Keynote hielt Leila Summa, SVP Marketing Solutions Xing, in der sie ihr Verständnis agiler Führung im Zeitalter ständiger Veränderungen erläuterte. 

Leila sprach auch darüber, warum scheitern dazugehört:  

"Wermeint, keine Misserfolge zu haben, ist zu wenig innovativ." @LeilaSumma beim Otto Group #agilegroupie Barcamp. pic.twitter.com/P5TGWx9Zsx

— Otto Group (@OttoGroup_Com) 30. November 2016

Die anschließenden Sessions behandelten Themen wie “Wie kann ich meiner Führungskraft helfen, agiler zu werden?”, „Was macht den Wandel in Unternehmen so schwer?“, Was heißt Management 3.0 / Delegation Poker?“   und „Wie stark vertrauen wir uns selbst?“.

„Was bedeutet für dich ‚agiles Arbeiten‘?“ 

Agilität hat im Arbeitsalltag viele Facetten. Zum Abschluss des Barcamps haben wir uns daher umgehört, was denn „agiles Arbeiten“ für einzelne Teilnehmer bedeutet. Sabrina und Marius haben uns ihre Sichtweise genannt:

Digitale Transformation ist die neue Realität. Agilität ist ein Prinzip, sich hier zu behaupten und die Transformation positiv zu gestalten. Wie Leila Summa sagte: Adapt to win!

Das nächste #agilegroupie Barcamp findet März 2017 statt.

Redaktion ottogroupunterwegs
 
Kommentar schreiben
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Hinweis

Wir freuen uns über Ihre Kommentare in diesem Blog. Die Redaktion behält sich jedoch vor, Beiträge nachträglich zu löschen, sollten diese gegen die Kommentarrichtlinien verstoßen. Dies gilt insbesondere für solche Beiträge, die rechtswidrige Inhalte, Werbung für Dritte, Spam oder Beleidigungen enthalten oder in anderer Form unsachgemäß sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen